Finanzieren

Eine Finanzierung kann aus unterschiedlichsten Gründen sinnvoll sein, zum Beispiel beim Finanzieren eines neuen Wagens oder bei der Finanzierung des Eigenheims. Da sich der Kreditmarkt gerade in den letzten Jahren deutlich weiterentwickelt hat, gibt es mittlerweile Finanzprodukte, mit denen sich alle denkbaren Anschaffungen finanzieren lassen. Wer sich gut informiert und unterschiedliche Angebote vergleicht, kann so ganz einfach auch größere Wünsche finanzieren.

Gerade Kunden, die sich für einen langfristigen Kredit interessieren, sollten besonders viel Wert darauf legen, das Kleingedruckte zu studieren und ein Produkt zum finanzieren zu finden, das genau zu den persönlichen Wünschen und Vorstellungen passt. Da es heute etliche Anbieter gibt, die Interessenten online umfangreiche Informationen zur Verfügung stellen, ist es in der Regel nicht schwer, sich schnell einen Überblick zu verschaffen und unterschiedliche Konditionen miteinander zu vergleichen.

Wer sich dennoch lieber persönlich beraten lassen möchte, wird von Kundenberatern umfassend informiert oder kann auf die Hilfe eines unabhängigen Finanzexperten zurückgreifen, um sich einen besseren Überblick über seine Möglichkeiten zu verschaffen.

Immobilien finanzieren

Die wenigsten Menschen können Ihre Wunschimmobilie einfach durch Ersparnisse finanzieren. Eine Hypothek bietet sich daher an, um einen Teil des Kaufpreises abzudecken und Werte für die Zukunft zu schaffen. In der Regel kommt dabei ein Eigenkapitalanteil von 10-30% zum Einsatz, der Rest wird über einen längeren Zeitraum, meist zwischen 20 und 30 Jahren, finanziert.

Gerade Immobilienfinanzierungen können aber auch ganz anders ausfallen, auch Sonderfälle können in der Regel finanziert werden. Um einen solchen Kredit von einem Kreditgeber zu erhalten, müssen Antragsteller entsprechende Sicherheiten zur Verfügung stellen und sollten möglichst über ein regelmäßiges Einkommen verfügen. Je höher die Bonität des Kunden, desto günstiger sind meist auch die Kreditkonditionen.

Kunden mit weniger Eigenkapital oder einem fluktuierenden Einkommen sollten sich allerdings nicht vor einer Antragstellung scheuen, oft können Spezialprodukte wie beispielsweise Hypotheken für Freiberuflicher den Traum der eigenen vier Wände problemlos erfüllen.

Um die Traumimmobilie langfristig erfolgreich und ohne finanzielle Schwierigkeiten zu finanzieren, sollten sich Interessenten genau überlegen, welche Rückzahlungsrate sie sich monatlich leisten können und sich gegen mögliche Risiken wie Berufsunfähigkeit ausreichend absichern. Mit guter Planung kann die eigene Immobilie eine sehr gute Möglichkeit sein für das Alter vorzusorgen, schließlich lässt es sich so im Alter mietfrei wohnen und im Vergleich zu anderen Kapitalanlagen können Inflationsrisiken vermieden werden.

Bausparverträge zum Immobilien finanzieren

In manchen Fällen kann es zusätzlich sinnvoll sein, einen bestehenden oder neuen Bausparvertrag in die Finanzierung mit einzubeziehen, um für einen Teil des benötigten Kapitals besonders günstige Zinskonditionen zu erhalten.

Bausparverträge funktionieren auf Basis des genossenschaftlichen Prinzips, indem mehrere Sparer monatlich oder einmalig eine bestimmte Summe in einen gemeinschaftlichen Fonds einzahlen und damit das Recht erhalten, zu einem späteren Zeitpunkt eine bestimmte Summe zu einem besonders attraktiven Zins zu leihen. Bausparverträge werden oft für Kinder abgeschlossen, um es ihnen zu ermöglichen im Erwachsenenalter eine Immobilie günstig zu finanzieren.

Vor dem Finanzieren Angebote vergleichen

Auch andere Wünsche wie beispielsweise ein neues Auto, eine Fortbildung oder eine neue Küche lassen sich durch Kredite finanzieren. Wer sich für eine solche Finanzierung interessiert, sollte sich im ersten Schritt überlegen, welche Summe genau benötigt wird und wie diese am besten zurückgezahlt werden kann. Da sich die Zinskonditionen je nach Marktlage und Anbieter sehr unterscheiden können, lohnt sich ein direkter Vergleich in jedem Fall.

Bei größeren Anschaffungen wie Autos arbeiten Händler oft mit Kreditinstituten zusammen, die ihren Kunden besonders günstige Konditionen anbieten können. Auch hier können die Raten und die Rückzahlungsdauer den Wünschen und Vorstellungen des Kunden angepasst werden. Je genauer sich Kunden zu diesen Themen Gedanken machen und Ihre Unterlagen entsprechend vorbereiten, desto leichter wird es, eine passendes Produkt zum Finanzieren zu finden.

Wünsche mithilfe von Privatkrediten finanzieren

Bei Privatkrediten (auch Konsumentenkredite genannt) ist die Bonität des Kunden natürlich ebenfalls wichtig. Banken legen meist Wert auf ein regelmäßiges Einkommen und stabile finanzielle Verhältnisse.

Auch hier gibt es allerdings eine ganze Reihe von Ausnahmen und Sonderprodukten, die Interessenten im Zweifelsfall in Erwägung ziehen sollten, um ihre Wünsche zu finanzieren. Kredite ohne Schufa beispielsweise eignen sich auch für Antragsteller mit einer weniger guten Kredithistorie und können problemlos verwendet werden um beispielsweise eine neue Einrichtung oder ein neues Auto zu finanzieren.

Im Vergleich zu normalen Privatkrediten sind die Konditionen für Kredite ohne Schufa meist etwas schlechter, auch hier sollte daher unbedingt ein genauer Vergleich angestellt werden. Alternativ können Interessenten dritte Personen, wie beispielsweise enge Verwandte, als Garantiegeber in die Finanzierung einbeziehen.

Geschäftsvorhaben durch Darlehen finanzieren

Wer geschäftlich durchstarten möchte und nicht das nötige Kapital für die anfängliche Finanzierung hat, kann sich um einen entsprechenden Geschäftskredit bemühen. Voraussetzung ist bei neuen Unternehmen ein guter Business Plan, der gut durchdacht ist und schnell vermittelt, warum das Vorhaben voraussichtlich erfolgreich und nachhaltig sein wird. Wer Hilfe bei der Erstellung benötigt, kann sich bei vielen öffentlichen Einrichtungen, zum Beispiel den Handelskammern, kompetent beraten lassen.

Kredite für Start-Ups werden klassischerweise von den Geschäftskundenabteilungen der Banken vergeben, können aber auch bei so genannten Gründerfonds beantragt werden. Wer bereits ein Geschäft betreibt und eine zusätzliche Investition finanzieren möchte, kann ebenfalls einen Kredit beantragen. Dies kann zum Beispiel bei einer Expansion in neue Märkte oder einer Investition in neue Geräte oder Fahrzeuge sinnvoll sein.

Voraussetzungen für Geschäftskredite

Interessenten, die sich gut vorbereiten und ihren bisherigen Geschäftserfolg dokumentieren können, haben die besten Chancen, schnell und ohne Probleme einen Kredit zu erhalten. In der Regel sind Steuerbescheide, Kassenbücher und Kontoauszüge notwendig, um einen Geschäftskredit zu beantragen. Auch hier besteht die Möglichkeit, sich fachlich von einem Experten im Bereich Geschäftskredite beraten zu lassen.

Die Rechtsform der Unternehmung ist bei der Antragstellung ebenfalls entscheidend, haftet der Geschäftsführer nicht persönlich, wie zum Beispiel bei einer GmbH, dann sind in manchen Fällen andere Sicherheiten notwendig. Als Sicherheit bei einem Geschäftskredit können zum Beispiel Immobilien zum Einsatz kommen.

Geschäftskredite sind ideal, um neue Ideen oder den Ausbau bestehender Unternehmungen zu finanzieren und können, wenn sie richtig eingesetzt werden, eine lukrative Investition sein.

4.8 / 5
2345 Bewertungen (letzte 12 Monate)

MAXDA ist Ihr Spezialist für Kredite ohne Schufa-Eintrag. Bei uns erhalten Sie den schufafreien Kredit.
Setzen Sie jetzt auf uns, einem starken Partner für passende Autokredite und erfüllen Sie sich schnell und unkompliziert Ihren Wunsch vom Traumauto.

MAXDA Ratenkredite werden für Darlehensbeträge von 500 bis 250.000 Euro vergeben. Ratenkredit ohne Schufa sind bis 7.500 Euro möglich.

Befreien Sie sich von Ihrer Last! Schulden Sie noch heute um, und sparen Sie mit dem Maxda-Umschuldungskredit viel Geld für neue Projekte!