Möbelkredit

Eine Situation, in der sehr oft ein Kredit benötigt wird, ist die Gründung eines Hausstandes. Sei es nun, dass ein junger Mensch von zu Hause auszieht oder dass ein junges Paar den weiteren Lebensweg gemeinsam fortsetzen will. Es gibt aber auch den Fall, dass es einfach ein neues Wohnzimmer, eine neue Küche sein muss. Einen Möbelkredit aufzunehmen ist heute relativ einfach. Viele Menschen verdienen anfangs nicht genug und so ist es nicht möglich, dass sie sich neue Möbel leisten. Jeder will aber Gäste zu sich einladen und ihnen eine schöne Wohnung präsentieren.

Einen passenden Möbelkredit im Internet finden

Heute ist durch das Medium Internet die Suche nach einem passenden Möbelkredit enorm vereinfacht worden. Es ist nicht mehr nötig, von Anbieter zu Anbieter von Krediten zu gehen und die Angebote mühsam miteinander zu vergleichen. Ein paar Klicks im Internet und schon kann man sich unter den guten Angeboten das Beste heraussuchen. Hierbei helfen in erster Linie Vergleichsportale im Internet, man kann sich aber auch bei den einzelnen Anbietern selber erkundigen. Hier können sich mitunter einige Zinsersparnisse unter den Anbietern aber auch zu einem Kredit bei einer Filialbank ergeben. Ein passender Kredit ist nicht nur günstig, er muss auch zur Zahlungsfähigkeit des Kunden passen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, sich vor der Aufnähme eines Kredites über die genaue finanzielle Situation im Klaren zu sein. Eine genaue Übersicht über die Einnahmen und Ausgaben hilft dabei weiter. Bei der Kreditaufnahme werden diese Daten ohnehin für die Selbstauskunft benötigt und es macht durchaus Sinn, hier ein wenig vorzuarbeiten. Viele Kreditseiten im Internet verfügen auch über einen Kreditrechner. Mit diesem kann die monatliche Belastung sehr genau ausgerechnet werden. Ein Punkt, der auch noch beachtet werden sollte, ist die Laufzeit des Kredites. Für einen Möbelkredit darf dieser nicht zu hoch angesetzt werden, denn es sollte immer ein materieller Gegenwert da sein. Da Möbel doch nur eine begrenzte Lebensdauer haben, ist es sinnvoll, auch den Kredit daraufhin auszurichten und wenn möglich keine längere Laufzeit als sieben Jahre zu wählen. Wenn die Entscheidung für einen bestimmten Anbieter gefallen ist, dann kann der Kreditantrag gestellt werden. Wer schon die Selbstauskunft im Vorfeld gemacht hat, der braucht nur noch die Angaben hier zu übernehmen. Jedes Institut will genau wissen, ob die Rückzahlung des Kredites im vorgegebenen Rahmen möglich ist und die Selbstauskunft ist eine wichtige Entscheidungsgrundlage. Hierfür muss der Lohnnachweis der letzten beiden Monate im Original vorgelegt werden. Sollte der Kreditnehmer selbstständig sein, dann sind die letzten zwei oder drei Jahre entscheidend. Sie müssen in Form einer Gewinn-Verlust-Rechnung oder der Jahresabschlüsse nachgewiesen werden. Die Daten müssen durch die entsprechenden Kontoauszüge noch weiter untermauert werden. Selbstverständlich verlangt das Kreditinstitut auch eine Auskunft über bestehende Kredite. Darüber hinaus ist noch eine Kopie des Personalausweises nötig. Mit diesen Unterlagen sollte der Kredit eingereicht werden können. Manchmal kommt es allerdings vor, dass noch bestimmte Unterlagen nachgereicht werden sollten. Dies ist meistens dann der Fall, wenn die Kreditwürdigkeit durch die Unterlagen nicht eindeutig festgestellt werden konnte. Manchmal wird noch die Lohnsteuerkarte verlangt oder eine weitere Lohnabrechnung. Für den Kreditgeber ist es selbstverständlich sehr wichtig, ob der Arbeitsvertrag befristet oder unbefristet ist. Ebenso wird häufig eine Bescheinigung über den Zeitpunkt des Eintritts verlangt.

Was tun, wenn der Kredit abgelehnt wurde

Obwohl der Kunde glaubt, seine Finanzen gut im Griff zu haben, kann es vorkommen, dass der Kredit abgelehnt wird. Bei einer genaueren Nachfrage kann sich dann herausstellen, dass ein schlechtes Schufa-Scoring existiert. Wer einen Kredit aufnimmt, der gibt seiner Bank automatisch die Erlaubnis, Einkünfte bei der Schufa einzuholen. Die Schufa ist eine Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Kreditdaten zu sammeln, um so ein umfassendes Bild über die Kreditwürdigkeit der Kunden zu erstellen. Hier sind neben dem Namen sämtliche Kredite, Kreditkarten und auch vergangene Zahlungsausfälle verzeichnet. Wenn ein negativer Eintrag existiert, dann lehnen Kreditinstitute die Bewilligung eines solchen Kredites in der Regel ab. Ein Schufa-Eintrag wird in der Regel nach drei Jahren gelöscht, es sei denn, es sind noch Forderungen vorhanden. Bei Minderjährigen erfolgt die Löschung in der Regel sofort nach Rückzahlung der ausstehenden Summe. Viele Bürger wissen gar nicht, dass sie einen Eintrag bei der Schufa haben. Wer sich nicht sicher ist, der kann eine Eigenauskunft verlangen. Eine Dateneinsicht im Jahr ist kostenlos. Wer Zugang zum Portal der Schufa möchte, der muss eine einmalige Anmeldegebühr bezahlen. Sollte der Nutzer feststellen, dass einige Daten falsch sind, dann werden diese auf Antrag korrigiert. Unternehmern bietet die Schufa auch noch den sogenannten Score Wert an. Dieser Wert (zwischen 1 und 100) gibt die Wahrscheinlichkeit für einen Kreditausfall an. Je niedriger dieser Wert ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit für einen Ausfall. Die Schufa verzeichnet allerdings nicht alle Kredite. Es gibt Kredite, die bei der Schufa nicht verzeichnet werden und diese verlangen auch keine Schufa-Auskunft. Diese Kredite kommen oft aus der Schweiz und können nur über das Internet beantragt werden. Die Beantragung eines Kredites ohne Schufa geht genau so unkompliziert, wie der Antrag eines normalen Kredits. Nötig sind neben dem Personalausweis nur die Selbstauskunft und der Lohnnachweis, so wie es weiter oben schon beschrieben wurde. Andere Banken wissen über die Aufnahme eines solchen Kredits nicht Bescheid und brauchen es auch nicht zu erfahren.

Durch einen Kredit zu einem höheren Lebensstandard

Junge Paare, aber auch Singles kommen oft gar nicht an der Aufnahme eines Kredites vorbei, wenn sie einen bestimmten Lebensstandard erhalten wollen. Das Leben verläuft nicht immer in gleichen Bahnen und manchmal ist einfach mehr Geld vorhanden, manchmal aber auch weniger. Die Zeiten mit etwas weniger Geld mit einem Kredit zu überbrücken ist ein ganz normaler Vorgang, Die Aufnahme von einem Möbelkredit, ist, wie gezeigt wurde, vollkommen einfach und unproblematisch möglich. Sofern alle Vorraussetzungen vorliegen, was im Regelfall zeitnah überprüfbar ist, ist die Gewährung eines Möbelkredits unproblematisch möglich.

4.9 / 5
2266 Bewertungen (letzte 12 Monate)

MAXDA ist Ihr Spezialist für Kredite ohne Schufa-Eintrag. Bei uns erhalten Sie den schufafreien Kredit.
Setzen Sie jetzt auf uns, einem starken Partner für passende Autokredite und erfüllen Sie sich schnell und unkompliziert Ihren Wunsch vom Traumauto.

MAXDA Ratenkredite werden für Darlehensbeträge von 500 bis 250.000 Euro vergeben. Ratenkredit ohne Schufa sind bis 7.500 Euro möglich.

Befreien Sie sich von Ihrer Last! Schulden Sie noch heute um, und sparen Sie mit dem Maxda-Umschuldungskredit viel Geld für neue Projekte!