Servicehotline

0 62 32 / 68 63 63

Fakten zum Schufa-Scoring

Was ist das Schufa-Scoring und welche Auswirkungen hat es auf Kreditanträge? Maxda klärt Fragen rund um das Thema Schufa-Scoring.

Jetzt Wunschkredit beantragen

Betrachtung des Schufa ScoringsDirekt zum Thema:

Berechnungsweise und Funktionen des Schufa-Score

Welche Funktionen erfüllt der SCHUFA Score?


Der Schufa-Score ist ein Scoring-Wert, mit dessen Hilfe die Bonität oder Kreditwürdigkeit eines Kreditantragstellers auf einfache Weise ermittelt und dem Kreditgeber mitgeteilt wird. Der Scorewert setzt sich zusammen aus einer Anzahl verschiedener Einzeldaten und wird seitens der Schufa kontinuierlich und für viele Personen ermittelt.

Die Schufa wird für diese Praxis häufig kritisiert, da viele Kunden keine ausdrückliche Einwilligung zur Verarbeitung der Daten geben, zumindest nicht in dem Umfang, wie die Schufa als Auskunftei sie verarbeitet. Allerdings ist ihre Arbeit in den Paragraphen §§28,34 BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) ausdrücklich geregelt. Dieses Gesetz räumt dem privaten Verbraucher auch ausdrücklich ein Zugriffsrecht auf die von der Schufa erfassten Daten ein. Diese Daten kann der Verbraucher auch einmal jährlich über eine Auskunft kostenlos einsehen. Um Informationen über seinen genauen Scorewert zu erhalten, muss er eine Gebühr entrichten. Diese Gebühr gibt es nicht für den Schufa-Basisscore, der vorwiegend von Unternehmen im Rahmen von Finanzierungsplänen eingefordert wird.

Die Schufa bekommt ihre Informationen von den an ihr beteiligten Partnerunternehmen und Kunden, sowie die öffentlichen Informationen von Behörden und Regierungsstellen. Ein Schufa-Kunde muss zwar zur Bonitätsermittlung keinen Schufa-Wert abfragen, allerdings bevorzugen viele Kreditgeber diesen Wert, da er einen Abgleich mit den internen Risikoabschätzungen ermöglicht und so die Sicherheit des Kredits zusätzlich erhöht. Bei Vertragsabschluss muss der Kunde ausdrücklich auf die Abfrage hingewiesen werden, eine Verweigerung kann auch ein Grund zur Ablehnung des Kreditantrages sein.

 

Berechnungsweise und Funktionen des Schufa-Score

Quellen für Schufa ScoringIn einem Scoring-Verfahren, hier in einem Kreditscoring-Verfahren, werden verschiedene Faktoren ausgewertet, die sich auf die Rückzahlungswahrscheinlichkeit für das Darlehen auswirken. Es geht also darum, Unternehmen wie Banken oder Mobilfunkanbietern eine Einschätzung zu ermöglichen, ob ein potenzieller Kunde seine Verbindlichkeiten zurückzahlt oder Zahlungsausfälle wahrscheinlich sind. Wie der SCHUFA-Basisscore und andere Branchenscores genau berechnet werden, hat die Auskunftei SCHUFA verständlicherweise nicht veröffentlicht. Hierbei geht um den Schutz des eigenen Geschäftsmodells. Trotzdem lassen sich einige Aspekte festhalten:

 

  • Wahrscheinlichkeitsrechnung: Beim SCHUFA Score geht es darum, die Rückzahlungswahrscheinlichkeit für einen Kredit (von einer Bank, aus einem Ratenkauf oder auch einem Mobilfunkvertrag) statistisch zu berechnen.
  • Score als Prozentwert: Der SCHUFA Score ist letztlich ein Prozentwert, der die Wahrscheinlichkeit angibt, mit der Sie als Kreditnehmer Ihren Kredit zurückzahlen. Je höher dieser Wert, desto wahrscheinlicher können Sie das Darlehen bedienen. Ein Wert von 100% wäre damit quasi eine Garantie für eine Rückzahlung, während Werte von 50-60% für Banken bereits ein sehr großes Risiko darstellen.
  • Merkmale: Die SCHUFA zieht verschiedene Faktoren heran, um Ihren Score auszugestalten. Dazu gehören positive Merkmale wie zurückgezahlte Darlehen oder laufende Mobilfunkverträge und Kreditkarten (wenn nicht zu viele) sowie natürlich auch Negativmerkmale. Dazu gehören zum Beispiel von der Bank gekündigte Kredite, eidesstattliche Versicherungen oder auch Privatinsolvenzen oder Rechnungen, die mindestens zwei Mail angemahnt wurden.

 

Hinweis: Auch wenn es immer wieder Gerüchte darüber gibt, dass das Wohnviertel die eigene Bonität positiv oder negativ beeinflussen kann, erklärt die SCHUFA, dass sie in über 99,7% kein Geoscoring nutzt. So können Sie als Verbraucher davon ausgehen, dass Ihr SCHUFA Score im Regelfall nicht durch Ihren genauen Wohnort beeinflusst wird.


 Bei einem SCHUFA-Score ist zu unterscheiden zwischen einem SCHUFA-Basisscore und einem SCHUFA-Branchenscore. Ersterer ist eher eine allgemeine Abschätzung und wird Ihnen auch bei der Abfrage Ihrer eigenen Daten zur Verfügung gestellt. Die Branchen-Scores sind hingegen eine Dienstleistung für die Partnerunternehmen, die auf Basis dieser Informationen ihre Kunden noch zielgenauer einschätzen können.

 

Welche Funktionen erfüllt der SCHUFA Score?

Vorteil Schufa-ScoringBei Ihnen als Verbraucher genießt die Bonitätseinschätzung und das Scoring eventuell nicht den besten Ruf. Sehen die Daten eher mäßig aus, kann es passieren, dass Sie keinen herkömmlichen Kredit erhalten oder ihnen ein Handyvertrag vom Vertragspartner verwehrt wird. Trotzdem erfüllt der SCHUFA Score einige wichtige Funktionen:

Schutz der Verbraucher

Sollten Sie als Verbraucher bereits ein Schuldenproblem haben, kann eine weitere Verschuldung Ihre Situation verschärfen. Da dies für keinen der Beteiligten hilfreich ist, ist ein Bonitätsscore also durchaus auch für Sie als Kunde hilfreich.

Schutz der Unternehmen

Wenn jemand ein Darlehen bei einer Bank abschließen möchte, steht diese vor einem Problem: Sie kennt den potenziellen Vertragspartner noch nicht. Das Verleihen von Geld stellt jedoch immer ein gewisses Risiko dar. Schließlich kann es passieren, dass der Kreditnehmer seine Verbindlichkeiten nicht begleicht. Die Bank bliebe somit auf dem Verlust sitzen. Durch den Score kann die Bank die potenziellen Verluste jedoch eingrenzen, da sich die Kreditwürdigkeit durch den Schufa Score besser einschätzen lässt.
Grundsätzlich lässt sich also festhalten, dass der SCHUFA Score und auch die Scoring-Systeme anderer Wirtschafts-Auskunfteien vertrauensstiftend sind. Da die Banken so nicht mehr im Dunkeln tappen, wird eine verlässliche Kreditvergabe erst möglich. Eine Auskunft wird übrigens auch bei Bestellungen auf Rechnung eingeholt.
 

Tipp: Jeder Mensch und auch jedes Unternehmen kann Fehler machen. Aus diesem Grund sollten Sie vor einer wichtigen Kreditaufnahme Ihren SCHUFA Score und auch Ihre SCHUFA-Auskunft mit eventuellen negativen Einträgen genau checken. Mitunter sind dort fehlerhafte Einträge, die Ihnen Probleme bei der Kreditaufnahme bereiten können und darüber hinaus Ihre Konditionen verschlechtern. Wenn Sie jedoch auf eine Korrektur drängen und den Sachverhalt aufklären können, werden fehlerhafte Einträge relativ zügig gelöscht.

zurück