Kredit für Umschuldung

Ein Kredit für eine Umschuldung wird öfter vergeben, als die meisten Menschen annehmen. Gefrustet sieht man die Werbeanzeige einer Bank und ärgert sich:

Gerade hat man ein Darlehen entdeckt, das dem bestehenden Kredit, den man selbst vor einiger Zeit abgeschlossen hat, ähnelt, allerdings mit einer Ausnahme: Es ist wesentlich günstiger. Geht man mit diesen Sorgen zu MAXDA oder zu der Bank, die das bessere Darlehensangebot im Portfolio führt, bietet der Sachbearbeiter einen Kredit für die Umschuldung an.

Was genau ist ein Kredit für Umschuldung?

Eine Umschuldung bedeutet im Prinzip nichts anderes, als dass man einen neuen Kredit aufnimmt, mit diesem das alte Darlehen tilgt und in der Folge den frischen Kredit abbezahlt.

Eine Umschuldung macht folglich nur dann Sinn, wenn die Zinsbelastung des neuen Darlehens wesentlich geringer gegenüber der Belastung des alten Kredits ist. Zudem sollte es auch keine versteckten Kosten wie Bearbeitungsgebühren geben, die das neue Darlehen doch teurer machen.

Bevor man einen Kredit für die Umschuldung tatsächlich aufnimmt, gilt es aus diesem Grund, erst einmal den Taschenrechner zu zücken und genau zu berechnen, ob der Kredit zur Umschuldung wirklich einen finanziellen Vorteil verschafft.

Kredit zur Umschuldung und die Bonität

Ein Kredit für die Umschuldung ist zudem ratsam, wenn die eigene Kreditwürdigkeit über den Schufa Eintrag bereits in Frage gestellt ist. Das Bewertungssystem der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung registriert durch die Umschuldung, dass die Gesamtschuld gesunken ist und verbessert daher den Eintrag. Die eigene Kreditwürdigkeit, die zur Aufnahme weiterer Darlehen berechtigt, wird auf diese Weise verbessert.

Bedingungen für den Kredit zur Umschuldung

Es gibt zwei zentrale Bedingungen, die erfüllt sein müssen, damit man einen Kredit zur Umschuldung aufnehmen kann. Zum einen muss der alte Kreditvertrag ein Sondertilgungsrecht enthalten, um ihn überhaupt auflösen zu können.

Liegt das Darlehen bei einer deutschen Bank, dann existiert dieses Sondertilgungsrecht, weil die deutsche Gesetzgebung dies verlangt. Es gibt jedoch keine Aussage darüber, ob die Sondertilgung zu jeder Zeit oder nur zu bestimmten Zeitpunkten durchführbar sein muss, und ob sie gratis ist oder ob eine Bearbeitungsgebühr erhoben wird.

Die Konditionen für die Sondertilgung müssen in den Umschuldungsplan deshalb genau mit eingearbeitet werden, um auf diese Weise sicherzugehen, dass der Kredit für die Umschuldung tatsächlich zu einem finanziellen Vorteil führt.

Zum anderen muss aber auch das neue Darlehen eine Umschuldung erlauben. Nimmt man den Kredit bei einer anderen Bank, ist dies kein Problem. Schwieriger ist die Situation, wenn das Darlehen bei dem gleichen Finanzinstitut genommen wird, bei dem bereits der Altkredit liegt.

Die Umschuldung bedeutet für diese Bank einen finanziellen Nachteil. Manche Häuser schließen diese deshalb aus, oftmals gestatten die Finanzinstitute dieses Vorgehen jedoch, da der finanzielle Verlust durch den Zugewinn an Kundenbindung mehr als nur wettgemacht wird.

4.9 / 5
2266 Bewertungen (letzte 12 Monate)

MAXDA ist Ihr Spezialist für Kredite ohne Schufa-Eintrag. Bei uns erhalten Sie den schufafreien Kredit.
Setzen Sie jetzt auf uns, einem starken Partner für passende Autokredite und erfüllen Sie sich schnell und unkompliziert Ihren Wunsch vom Traumauto.

MAXDA Ratenkredite werden für Darlehensbeträge von 500 bis 250.000 Euro vergeben. Ratenkredit ohne Schufa sind bis 7.500 Euro möglich.

Befreien Sie sich von Ihrer Last! Schulden Sie noch heute um, und sparen Sie mit dem Maxda-Umschuldungskredit viel Geld für neue Projekte!