Kredit schnell

Ein Darlehen zu bekommen dauert mit einer gründlichen Vorbereitung nicht lange. Um auf dem schnellstmöglichen Weg einen Kredit bewilligt zu bekommen, ist eine gründliche Vorbereitung wichtig, wie zum Beispiel das Zusammenstellen aller benötigten Unterlagen, und einen Kreditvermittler wie etwa Maxda oder ein Kreditinstitut, bei dem man diesen beantragen möchte. Ein Beratungstermin kann von Vorteil sein, aber viele Banken haben sich mittlerweile auch auf sogenannte "Laufkundschaft" eingestellt und bieten Beratungen ohne Termin an. Es kann vorkommen, dass der Antragsteller ein bisschen warten muss, bis der Berater aus einem Gespräch kommt, aber der Kreditantrag kann noch am selben Tag gestellt werden. Mittlerweile ist es auch möglich, einen Kredit online zu beantragen. Bei Maxda ist beispielsweise bei Bedarf auch eine individuelle Beratung möglich.

Wo bekommt man schnell einen Kredit?

Eigentlich bekommt man einen Kredit bei jedem Kreditinstitut. Hierbei sollte beachtet werden, dass manche Kreditinstitute kein Bargeld auszahlen, sondern die Kreditsumme auf das Konto überweisen, und das kann bis zu drei Werktage in Anspruch nehmen. Darüber hinaus ist es sinnvoll, verschiedene Zinssätze zu vergleichen, da diese nicht einheitlich sind. Dennoch kann es von Vorteil sein, den Kredit bei der Hausbank zu beantragen, da diese intern bereits über benötigte Unterlagen, wie zum Beispiel Kontoauszüge usw. verfügen. Anhand der Kontobewegungen kann diese auch direkt sehen, wie die finanzielle Situation des Antragstellers aussieht. Des Weiteren hat die Hausbank oft auch einen etwas größeren Spielraum, wenn zum Beispiel dem Kreditantrag nicht zugestimmt wird, weil das momentane Einkommen im Vergleich zu den Ausgaben zu gering ist, indem sie langjährigen Kunden dann anstelle eines Darlehens einen Dispositionskredit bewilligt oder das Limit der Kreditkarte hochsetzt. Diese beiden Alternativen beinhalten nicht direkt ein monatliches Abzahlen des Kredites durch Raten, das ist aber durchaus möglich. Ein Vergleich mit anderen Anbietern empfiehlt sich jedoch stets.

Vorbereitung auf den Antrag für ein Darlehen

Um einen Kreditantrag schnell bewilligt zu bekommen, ist es hilfreich, wenn man sich so gut es geht auf das Beratungsgespräch vorbereitet. Da bei einem Antrag für ein Darlehen fast immer dieselben Unterlagen benötigt werden, ist es ratsam, diese vorher zusammenzustellen, um ein eventuelles Nachreichen von benötigten Unterlagen zu vermeiden, da auch das wieder Zeit kostet. Zu den benötigten Unterlagen gehören immer der Personalausweis, Gehaltsabrechnungen und gegeben falls auch der Arbeitsvertrag. Während des Beratungsgesprächs geht der Berater mit dem Antragsteller immer seine finanzielle Situation durch, sprich - wie viel Geld kommt im Monat rein und wie viel wird wofür ausgegeben. Es macht einen guten Eindruck, und kann Zeit sparen, wenn man eine solche Aufstellung schon zuhause erstellt. Auf der einen Seite werden die Einkünfte aufgelistet, wozu neben dem Arbeitslohn auch Einkünfte aus anderen Bereichen gehören, wie zum Beispiel Kindergeld. Auf der anderen Seite werden die monatlichen Belastungen aufgeschrieben. Dazu zählen neben Miete, Nebenkosten, Strom und Telefonkosten auch Schätzwerte für Einkaufen, Tanken und so weiter. Hierbei sollten auch Zahlungen berücksichtigt werden, die eventuell nur jährlich oder alle drei Monate geleistet werden, das ist zum Beispiel bei Versicherungen jeglicher Art und der GEZ der Fall. Wenn diese Liste aufgestellt wurde, kann der Antragsteller auch direkt sehen, wie viel ihm monatlich bleibt, um den benötigten Kredit abzubezahlen. Hat man all diese Unterlagen zusammen, ist man hervorragend auf das Beratungsgespräch vorbereitet und hat wertvolle Zeit gespart.

Keine ausreichende Bonität

Wer schnell ein Darlehen braucht, aber selber nicht über eine ausreichende Bonität verfügt, hat die Möglichkeit, den Kredit mit Hilfe eines Bürgen zu beantragen. Dieser Bürge muss kein Familienmitglied sein, sondern kann eine beliebige Person sein. In diesem Fall muss der Bürge ebenfalls alle notwendigen Unterlagen mitbringen, da auch seine Bonität und die finanzielle Situation geprüft werden. Stimmt die Bank dem Kreditantrag zu, bekommt der Antragsteller das benötigte Darlehen ausgezahlt und der Bürge haftet für die Rückzahlung der vereinbarten Raten. Kommt der Antragsteller seinen Verpflichtungen nicht nach, wendet sich die Bank an den Bürgen, und fordert die restlichen Raten von ihm ein. Wer sich über seine eigene Bonität nicht ganz im klaren ist, oder wissen möchte, ob eventuell negative Einträge zu der eigenen Person vorhanden sind, kann sich seinen Kreditscore von der Schufa zuschicken lassen. Dadurch kann der Antragsteller seine Chancen, schnell ein Darlehen bewilligt zu bekommen, selber sehr gut einschätzen.

Um ein Darlehen zeitnah bewilligt zu bekommen, reicht es aus, sich ausreichend vorzubereiten und dann ein Kreditinstitut seiner Wahl aufzusuchen. Je nachdem, was mit diesem Kredit finanziert werden soll, gibt es auch noch die Möglichkeit, direkt in den Läden, wo das benötigte gekauft werden soll, eine Finanzierung zu vereinbaren. Das ist zum Beispiel in Einrichtungshäusern und Elektro-Fachmärkten möglich.

4.8 / 5
2558 Bewertungen (letzte 12 Monate)

MAXDA ist Ihr Spezialist für Kredite ohne Schufa-Eintrag. Bei uns erhalten Sie den schufafreien Kredit.
Setzen Sie jetzt auf uns, einem starken Partner für passende Autokredite und erfüllen Sie sich schnell und unkompliziert Ihren Wunsch vom Traumauto.

MAXDA Ratenkredite werden für Darlehensbeträge von 500 bis 250.000 Euro vergeben. Ratenkredit ohne Schufa sind bis 7.500 Euro möglich.

Befreien Sie sich von Ihrer Last! Schulden Sie noch heute um, und sparen Sie mit dem Maxda-Umschuldungskredit viel Geld für neue Projekte!