Kreditversicherung

Wer einen Kredit abschließt, der geht mit diesem Kredit in aller Regel eine langfristige finanzielle Verpflichtung ein. Besonders bei Ratenkrediten, aber auch bei Immobilienfinanzierungen und KFZ-Krediten wird die Bank in jedem Fall eine pünktliche Zahlung der Kreditraten fordern.

Was aber passiert, wenn "etwas dazwischen kommt", d.h., wenn ein äußerer Umstand dafür sorgt, dass man nicht in der Lage ist, seine Kreditraten pünktlich an die Bank zu zahlen?

Im Folgenden behandeln wir daher das – immer wieder – aktuelle Thema Kreditversicherung.

Rückzahlung gefährdet? Kreditversicherung an Bord?

Ein bestehendes Risiko ist beispielsweise eine plötzliche Kündigung der Arbeitsstelle und eine folgende Arbeitslosigkeit. Überlegt man, ob man einen Kredit aufnimmt oder nicht, rechnet man in aller Regel das Für und Wider ein, an eine Arbeitslosigkeit denken aber nur die wenigsten Menschen.

Gerade in der heutigen Zeit ist es jedoch sehr schwierig geworden, immer genau zu benennen, ob ein Arbeitsplatz nun wirklich sicher ist oder nicht. Die Kreditversicherung hilft oftmals auch bei Jobverlust.

Wie schnell es gehen kann, dass ein heute noch sicherer Job morgen auch betrieblichen Gründen nicht mehr vorhanden ist, konnte sicherlich jeder schon einmal in seinem näheren Umfeld beobachten.

Krankheit als Risiko

Ein weiteres Beispiel für einen Umstand, der in vielen Fällen zu Zahlungsproblemen führen könnte, wäre auch, dass der Kreditnehmer durch Krankheit oder Unfall nicht mehr in der Lage ist, seiner regelmäßigen Erwerbstätigkeit nachzugehen.

Um die oben genannten Probleme auszuschließen, wird zu den meisten Krediten der Abschluss einer Kreditversicherung empfohlen. Hierbei werden in aller Regel zwei Typen von Kreditversicherungen empfohlen.

Der erste Typ der Kreditversicherung deckt die Gefahr von Tod, Krankheit oder Berufsunfähigkeit ab. Sollte der Kreditnehmer also versterben, erkranken oder verunglücken, übernimmt die Kreditversicherung die Zahlung der Raten, bzw. löst den Kredit in einer Summe ab.

Die zweite Art von Kreditversicherung ist in aller Regel so konzipiert, dass sie neben den Gefahren Krankheit und Unfall auch das Problem einer ggf. eintretenden Arbeitslosigkeit mit abdeckt. Sollte der Kreditnehmer also während der Laufzeit unverschuldet arbeitslos werden, wird seine Kreditrate von der Versicherung übernommen.

Kosten einer Kreditversicherung

Den Schutz einer Kreditversicherung gibt es natürlich nicht kostenlos. Um den Versicherungsschutz abbilden zu können, arbeiten die Kreditinstitute stets mit Versicherungsgesellschaften zusammen. Diese verlangen dann zwar einen Beitrag, der durch die Anzahl der Kreditanträge des Anbieters etwas geringer als normal ausfällt, ganz umsonst arbeiten sie aber natürlich auch nicht.

Die Kosten für eine Kreditversicherung werden in aller Regel in einer Rate und zu Beginn der Kreditlaufzeit belastet - in aller Regel wird der Kreditbetrag einfach um die Kosten der Kreditversicherung aufgestockt.

Wer einen Kredit abschließt oder abschließen möchte, sollte individuell überlegen, ob der Abschluss einer Kreditversicherung für ihn oder sie evtl. eine sinnvolle Ergänzung zum Kredit darstellt.

4.8 / 5
2414 Bewertungen (letzte 12 Monate)

Kredit ohne Schufa
MAXDA ist Ihr Spezialist für Kredite ohne Schufa-Eintrag. Bei uns erhalten Sie den schufafreien Kredit.
Autokredit
Setzen Sie jetzt auf uns, einem starken Partner für passende Autokredite und erfüllen Sie sich schnell und unkompliziert Ihren Wunsch vom Traumauto.
Ratenkredit

MAXDA Ratenkredite werden für Darlehensbeträge von 500 bis 250.000 Euro vergeben. Ratenkredit ohne Schufa sind bis 7.500 Euro möglich.

Kreditumschuldung
Befreien Sie sich von Ihrer Last! Schulden Sie noch heute um, und sparen Sie mit dem Maxda-Umschuldungskredit viel Geld für neue Projekte!