Schweizer Kredit

MAXDA erklärt Ihnen den Schweizer Kredit. Was macht den Schweizer Kredit so besonders und alles zum Thema erfahren Sie hier. Sie sind eher auf der Suche nach einem Kredit ohne Schufa? Jetzt anfragen!

Zur Kreditanfrage 

Was ist ein Schweizer Kredit?

Ein klassischer Kreditantrag innerhalb der Bundesrepublik ist an eine Reihe von Voraussetzungen gebunden. Eine wichtige Bedingung ist dabei eine gute Bonität. Diese wird durch eine saubere Schufa-Auskunft gesichert. Ein Schweizer Kredit beschreibt ein Darlehen, das auf eine Schufa-Auskunft verzichtet und im europäischen Ausland aufgenommen wird.

Die Bezeichnung Schweizer Kredit bleibt beibehalten, auch wenn die Kreditabwicklung nicht in der Schweiz gehandhabt wird. Diese Kreditart ist ein innereuropäisches Finanzprodukt, das sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Denn die Möglichkeit, einen schufafreien Kredit aufzunehmen, ist für viele Verbraucher ein rettender Anker in finanziellen Notsituationen.


Schweizer Kredit

Allgemeines zum Schweizer Kredit

Woher kommt der Name Schweizer Kredit?

Woher kommt der Name "Schweizer Kredit"Obwohl es sich um ein europäisches Prinzip handelt, hat sich die Bezeichnung „Schweizer Kredit“ etabliert. Dies ist darauf zurückzuführen, dass diese Kreditform zuerst in der Schweiz angeboten wurde. In der Schweiz gelten andere Regelungen und Gesetzte bezüglich der Kreditvergabe. Da die Schufa ein deutsches Unternehmen ist, erfolgt bei der Aufnahme eines Kredits in der Schweiz keine Abfrage bei der Schufa. Entsprechend ist es dort möglich, Finanzdienstleister zu finden, die ein Darlehen ohne Bonitätsprüfung gewähren.

Begriffserklärung: Darlehen

Als Darlehen wird ein schuldrechtlicher Vertrag bezeichnet, der zwischen einem Darlehensgeber und Darlehensnehmer zustande kommt. Umgangssprachlich wird ein Darlehen auch als Kredit bezeichnet, obwohl diese aus rechtlicher Sicht nicht deckungsgleich sind (§§ 488 bis 490 BGB). Ein Darlehen kann sich auf die Vergabe von Kapital oder Sachwerten beziehen. Der Darlehensnehmer verpflichtet sich dazu, bei vertraglich vereinbarter Fälligkeit den Nennbetrag der Geldschuld zu begleichen.

Was macht einen Schweizer Kredit aus?

Was macht einen Schweizer Kredit aus?

Deutsche Finanzinstitute arbeiten in der Regel nach dem Prinzip der Risikominimierung. Dies bedeutet, dass Kreditnehmer mit einem höheren Risikoprofil entweder mit schlechten Kreditkonditonen leben müssen oder gar keine Darlehensbewilligung erhalten. Die ausländischen Banken arbeiten oft nach einem verbraucherfreundlicheren Vorsatz - die Vergabe eines Kredites wird als Chance für den Verbraucher und die Bank gesehen. Entsprechend einfacher ist es, die gewünschte Finanzsumme zu finanzieren. Ein Schweizer Kredit hat eine Reihe von Vorteilen zu bieten:

  • Schnelle Bearbeitung
  • Flexible Finanzierungsmöglichkeiten
  • Wenig Bürokratie
  • Geringe Bewilligungshürden

Der Schweizer Kredit und die Schufa

Der Schweizer Kredit und die Schufa

Was ist die Schufa?

Was ist die Schufa?Bei der Schufa Holding AG handelt es sich um eine privatwirtschaftliche deutsche Wirtschaftsauskunft. Sie hat ihren Geschäftssitz in Wiesbaden und ist in Form einer Aktiengesellschaft präsent. Die Aktionäre setzen sich zum Großteil aus Handelsunternehmen und Kreditinstituten zusammen, aber auch andere Dienstleister sind im Portfolio zu finden. Die Schufa dient dazu, Vertragspartner mit relevanten Informationen zur Bonität Dritter zu bedienen.

Zahlen und Fakten zur Schufa:

  • Daten zu über 60 Millionen Einzelpersonen
  • Daten zu mehr als 5 Millionen Unternehmen
  • Knapp 800 Millionen Einzeldaten
  • Jährlich fast 130 Millionen Schufa-Anfragen

Wie kommt es zu einer negativen Schufa?

Bei einer Schufa-Auskunft wird dem kreditgebenden Institut bzw. der Bank von der sogenannte Schufa-Score mitgeteilt. Dieser wird aus diversen Angaben errechnet. Dazu gehören offensichtliche Elemente wie bestehende Kredite, aber auch weniger offensichtliche Daten wie der Wohnort.

Bankinstitute und Dienstleister, die mit der Schufa zusammenarbeiten, übermitteln relevante Daten zu Privatpersonen und Unternehmen an das Institut. Kommt es zu einer verspäteten Zahlung für eine Kreditrate, wird diese Information an die Schufa weitergeleitet und dort hinterlegt. Abhängig von der Art des Eintrags, werden negative Daten nach einem bestimmten Zeitraum aber auch wieder gelöscht.

Wie kommt es zu einer negativen Schufa?

Ein bestehender Kredit wird eingetragen und drei Jahre nach dem Begleichen gelöscht. Das gleiche gilt für Verträge mit anderem Dienstleistern, wie zum Beispiel Versandhändlern oder Mobilfunkanbieter. Die Informationen zu einem Konto werden mit Aufhebung des Kontos aus der Schufa entfernt. Eine negative Schufa-Auskunft kommt vor allem durch nicht vertragsgemäßes Verhalten zustande - wie zum Beispiel der späten Rückzahlung von Kreditraten.

Ist der Schweizer Kredit schufafrei?

Schweizer Kredit schufafrei?Das Kernelement des Schweizer Kredites ist die fehlende Bonitätsprüfung. Es kommt nicht zu einer Abfrage der Schufa-Daten. Die Banken arbeiten nicht mit den gleichen Voraussetzungen wie deutsche Finanzdienstleister und Kreditinstitute. Der Kreditnehmer hat somit bessere Chancen, einen Kredit zu erhalten.

Wie funktioniert ein Schweizer Kredit?

Der Schweizer Bank-Kredit wird in der Regel über einen Kreditvermittler abgewickelt. Privatpersonen können die Vermittler nutzen, um einen Schweizer Kredit aufzunehmen. Dabei sind die Vergabemodalitäten im Vergleich zu den deutschen Anforderungen sehr überschaubar. Welche Voraussetzungen im Detail erfüllt werden müssen, kann sich dabei zwischen den einzelnen Bankinstituten leicht voneinander unterscheiden. Es kommen jedoch immer die folgenden Punkte zum Tragen:

  • Mindestalter von 18 Jahren
  • Volle Geschäftsfähigkeit
  • Geregeltes Einkommen

Wie funktioniert der Schweizer Kredit?

Wie hoch das Mindesteinkommen sein muss, wird für jeden Kreditantrag separat bestimmt. Auch die Frage nach der Einkommensquelle wird für den Einzelfall betrachtet. Besonders einfach ist die Abwicklung für Personen, die sich bereits länger als ein Jahr in einer unbefristeten Festanstellung befinden.

Die Rahmenbedingungen für den Schweizer Kredit sind ebenso variabel. Die Höhe des Kreditbetrages, die Laufzeit und die Zinsen, sowie anfallende Gebühren werden durch das gewählte Kreditinstitut bestimmt. Einige Institute arbeiten auch mit einem Höchstalter. Weitere Faktoren bei der Kreditvergabe können die folgenden sein:

  • Liegt ein gemeinsames Einkommen vor?
  • Angestellter, Beamter oder Selbständig?
  • Hat der Antragsteller derzeitig weitere Darlehen (Ratenkredite, Sofortkredite) abzuzahlen?

Die Vermittlung über spezielle Anbieter ist der einfachste Weg für die Kreditaufnahme. Die Vermittler stehen in direkter Verbindung mit den ausländischen Finanzinstituten. Der Zeitaufwand und die gesamte Abwicklung werden so enorm vereinfacht. Natürlich ist es darüber hinaus auch möglich, direkt mit einer Kreditbank in Kontakt zu treten. Einige Banken bewerben entsprechende Produkte auf ihren hauseigenen Internetseiten.Unterschiede zum Kredit ohne Schufa

Gibt es einen Unterschied zwischen dem Kredit ohne Schufa und dem Schweizer Kredit?

Grundsätzlich besteht kein echter Unterschied für das Prinzip der Kreditvergabe. Auch deutsche Finanzinstitute bieten Kredite ohne Schufa an. Dabei handelt es sich oft um sogenannte Direktbanken. Diese Form der Kredite ist aber oft mit sehr hohen Kosten verbunden. Denn auch hier setzen die deutschen Banken darauf, das Risiko so gering wie möglich zu halten. Dies wird sichergestellt, indem der Verbraucher sehr schlechte Konditionen für die Kreditvergabe in Kauf nehmen muss. Ein beschränktes Darlehenslimit, hohe Zinsen und kurze Laufzeiten sind da nur ein paar Punkte, die einen schufafreien Kredit in Deutschland mitunter sehr kostspielig gestalten. Da ein Schweizer Kredit von Anfang an auf eine Bonitätsprüfung verzichtet, werden hier keine Sonderkosten aufgeschlagen. Die Kunden erhalten die Möglichkeit, sich die gewünschte Kreditsumme zu einem fairen Preis zu sichern.sind Schweizer Kredite seriös?

Sind Schweizer Kredite seriös?

Ist ein Schweizer Kredit seriös?Für einen Schweizer Kredit gelten die gleichen Regeln wie für ein klassisches Bankdarlehen bei der Hausbank. Unabhängig davon, ob man auf der Suche nach einer Hypothek für die Baufinanzierung ist oder einen Kredit für den Autokauf sucht: Es ist Vorsicht geboten! Aktuell gibt es allein in Deutschland mehr als 60 aktive Bankinstitute, die den Verbrauchern tausende von Kreditprodukten anbieten. Ist man nicht ausreichend informiert, ist die falsche Wahl schnell getroffen. Im schlimmsten Fall verursacht das auf lange Sicht nicht nur enorme Kosten, im schlimmsten Fall führt solch eine voreilig getroffene Entscheidung dann in den finanziellen Ruin.

Auch bei einem Schweizer Kredit sollten Verbraucher daher aufmerksam sein. Das Angebot für diese Auslandskredite steigt stetig an. Dabei kann nicht jedes Produkt mit guten Preisen und fairen Konditionen überzeugen. Grundsätzlich ist es allerdings sicher zu sagen, dass ein Schweizer Kredit nicht automatisch eine kostspielige Finanzfalle ist - sondern eine echte Alternative zum deutschen Bankkredit mit Schufa-Abfrage.

Wie findet man einen seriösen Anbieter?

Wie findet man einen seriösen Anbieter?Obwohl eine Anfrage für einen Schweizer Kredit über das Telefon oder auf dem Schriftweg durchgeführt werden kann, entscheiden sich die meisten Kunden dazu, einen Online-Antrag zu nutzen. Mit nur wenigen Klicks ist es möglich, eine Kreditanfrage für einen Schweizer Kredit zu prüfen.

Die Anfrage für einen Schweizer Kredit stammt oftmals von Antragstellern, die eine schlechte Bonität aufweisen. Dies sorgt dafür, dass der potenzielle Kreditnehmer sich in einer verzweifelten finanziellen Situation befindet. Fragwürdige Kreditvermittler sind willig, diese Situation zu ihrem Vorteil auszunutzen. Für die Wahl eines seriösen Vermittlers sollten ein paar Punkte besonders beachtet werden:

  • Es kommt vor der Vertragsunterzeichnung nicht zu Vorkosten für Beratung, Vermittlung etc.
  • Der Vermittler lässt sich einfach erreichen: Telefon-Hotline, E-Mail-Kontakt etc.
  • Umfassender, kostenloser Service: Beratungsgespräch, Hilfestellung bei Unterlagen
  • Die Unterlagen werden per Einschreiben verschickt
  • Der Vermittler kümmert sich lediglich um den Kredit - keine weiteren Produkte werden angeboten oder „aufgeschwatzt“
  • Seriöser Aufbau der Website - gut strukturiert, klar verständlich
  • Der Vertrag ist transparent, leicht verständlich und klar im Aufbau.

Ein seriöser Vermittler begleitet den Kreditnehmer während des gesamten Prozesses der Kreditaufnahme. Der Vermittler hilft dabei, auch in schwierigen Fällen die Finanzierung umzusetzen. Sobald man sich als Verbraucher unwohl mit dem Vermittler oder dem Kreditinstitut fühlt, sollte der Antrag umgehend zurückgezogen werden. So lassen sich kostspielige Fehlentscheidungen vermeiden.

Schweizer Kredite immer aus der Schweiz?

Kommt ein Schweizer Kredit immer aus der Schweiz? In welchen Ländern lassen sich Schweizer Kredite aufnehmen?

Generell wird ein Schweizer Kredit durch ein Bankinstitut im europäischen Ausland vergeben. Neben der Schweiz finden sich passende Angebote dafür auch in Liechtenstein oder den Niederlanden. Mittlerweile ist es aber auch gang und gäbe, Kredite in Übersee aufzunehmen. In diesem Bereich sind die USA oder Japan klassische Beispiele. Für die Wahl des Kredites sollte das Herkunftsland jedoch zweitrangig sein. Stimmen die Rahmenbedingungen und sind die Vertragsbedingungen an die eigene Situation angepasst, ist ein guter Kredit gesichert.Beantragung und Vertragsabschluss

Beantragung und Vertragsabschluss eines Schweizer Kredits

Beantragung eines Schweizer KreditsIst die Wahl für einen Kreditvermittler gefallen, hängt der konkrete Weg zur Kreditaufnahme von diversen Faktoren ab. Welche Voraussetzungen für den gewählten Schweizer Kredit anfallen, wird durch das Kreditinstitut bestimmt.

Der Verbraucher muss eine Reihe von Informationen bereitstellen, um ein konkretes Angebot erhalten zu können:

  • Welche Summe soll gedeckt werden?
  • Welcher Verwendungszweck?
  • Welche Laufzeit wird bevorzugt?

Anhand dieser Daten werden die Vertragskonditionen bestimmt. Das Kreditinstitut legt die Kosten, die Zinsen und den Tilgungssatz fest. Auch Aspekte wie eine Sondertilgung werden im Vertrag festgehalten.

Wie verläuft die Kreditaufnahme für einen Schweizer Kredit?

Mit einem Online-Antrag ist die Abwicklung bei den einzelnen Vermittlern sehr ähnlich. Es mag zu leichten Abweichungen in der Reihenfolge kommen:

1. Angabe von persönlichen Daten

Die Vermittler arbeiten mit einem Online-Formular. Dort hinterlegen Verbraucher alle relevanten Daten zum Kreditantrag. Wie lange soll die Laufzeit sein? In welcher Höhe wird ein Darlehen benötigt? Dort lässt sich auch auswählen, ob es sich einen Kredit mit oder ohne Bonitätsprüfung handeln soll. Anschließend werden persönliche Daten wie der Name, Familienstand und das Geburtsdatum abgefragt. Wichtig ist die Angabe von Kontaktdaten.

2. Einkommensverhältnisse

Vertragsabschluss beim Schweizer KreditDer Antrag für einen Kredit fragt zumeist den aktuellen Wohnsitz ab. Dies ist für einen Schweizer Kredit wichtig. Diese Kreditart setzt einen festen Wohnsitz in Deutschland voraus. In diesem Zusammenhang muss auch angegeben werden, wie lange der Kreditnehmer bereits am aktuellen Wohnort gemeldet ist. Weitere Angaben befassen sich mit der Wohnsituation - gibt es einen Partner im Haus oder befindet sich der Antragsteller in einer Ehe oder eheähnlichen Beziehung, wird das Einkommen von Antragsteller und dessen Partner erfragt. Es ist nur selten möglich, den Antrag ohne diese Angaben erfolgreich abzuschließen. Ein weiterer Punkt beschäftigt sich mit Angaben zum Beruf. Welche Position wird wo bekleidet? Wie lange besteht das Arbeitsverhältnis bereits? Auch Kontaktdaten zum Arbeitgeber können relevant sein.

3. Kontaktaufnahmen durch den Kreditvermittler

Ist das Formular komplett ausgefüllt, wird es für eine erste Prüfung an den Vermittler geschickt. Sobald dieser die Anfrage durchgesehen hat, setzt er sich mit dem Antragsteller in Verbindung. Gute Kreditvermittler arbeiten dabei sehr schnell. Innerhalb weniger Stunden oder Tage nimmt ein Mitarbeiter mit dem Antragsteller Kontakt auf. Dabei kann es sich um einen Anruf handeln oder um eine E-Mail. In der E-Mail wird zumeist ein Beratungsgespräch vereinbart.

Während des Gespräches lässt sich schnell herausfinden, ob der Vermittler das beste Interesse des Kreditnehmers verfolgt. Ein guter Vermittler hinterfragt die aktuelle Finanzsiutation, um einen klassischen Ratenkredit in Deutschland ausschließen zu können. Häufig ist die Situation weniger aussichtslos, als der Darlehensnehmer denkt. Sollte es dazu kommen, können die Vermittler den Verbraucher mit einem passenden Produkt vom deutschen Finanzmarkt beraten. In einem gemeinsamen Gespräch können Verbraucher herausfinden, ob sie dem Finanzvermittler vertrauen. Es ist wichtig, einen persönlichen Kontakt mit gegenseitigem Verständnis zu sichern. Nur so können Kunde und Vermittler gemeinsam eine gute Finanzentscheidung treffen.

4. Kreditwürdigkeiten ohne Schufa prüfen

Ist geklärt, welche Konditionen für den Kredit gewünscht sind, kontaktiert der Vermittler seine Partnerbank. Ein seriöser Vermittler für Schweizer Kredite steht in Kontakt mit einem breiten Netzwerk aus Banken. Eine schnelle Kontaktaufnahme und zeitnahe Abwicklung der Kredite sind so gewährleistet. Das ausländische Kreditinstitut wird Unterlagen anfordern, die dazu genutzt werden, die Kreditwürdigkeit des Antragstellers einzuschätzen. Diese Prüfung ist dazu da, das Ausfallrisiko für die Banken zu minimieren. Auch wenn es sich nicht um eine Schufa-Prüfung handelt: Eine Kreditvergabe ganz ohne Bonitätsprüfung ist nicht möglich. Die Sichtung der persönlichen Unterlagen ist allerdings sehr individuell. Die tatsächlichen Umstände werden bei der Prüfung berücksichtigt.

5. Vertrag unterzeichnen

Wurde der Kreditantrag durch die Bank bewilligt, steht die Unterzeichnung des Kreditvertrages an. Die Unterlagen werden an den Vermittler gesendet. Dieser leitet die Dokumente an den Verbraucher weiter. Die Unterlagen müsse in jedem Fall genau geprüft werden. Bei Fragen ist es wichtig, sich sofort an den Vermittler zu wenden. Sind die Vertragsbedingungen akzeptiert, bleibt für den Kreditnehmer nur noch, die Unterlagen zu unterzeichnen und zurückzusenden.

Was ist bei der Unterzeichnung eines Schweizer Kredites zu beachten?

Was ist zu beachten?Es ist enorm wichtig, dass die Kreditunterlagen vollständig verstanden wurden. Kommt es beim Lesen des Vertrages zu Fragen, sollte der Vermittler unbedingt kontaktiert werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob ganze Passagen unverständlich sind oder nur ein paar Worte. Ein einziger Begriff kann bereits eine relevante juristische Bedeutung haben, die das Grundprinzip des gesamten Vertrages bestimmt. Eine kleine Neuformulierung kann bereits die Vertragsbedingungen ändern. Offene Fragen müssen daher unbedingt vermieden werden.

Welche Unterlagen werden für einen Schweizer Kredit benötigt?

Auch hier gilt, dass die Anforderungen sich von Anbieter zu Anbieter leicht unterscheiden können. Dennoch gibt es ein paar Dokumente, die für einen Kreditantrag unverzichtbar sind:

  • Gehaltsabrechnungen
  • Kontoauszüge
  • Personalausweis oder Reisepass

Es kann vorkommen, dass weitere Unterlagen benötigt werden. Ist der Kreditnehmer zum Beispiel verbeamtet, kann eine Ernennungsurkunde abgefragt werden. Ist die Aufnahme des Schweizer Kredites für den Verbraucher dringend, sollten sämtliche Unterlagen schnellstmöglich vorliegen. Ein verspätetes Nachreichen von Dokumenten verzögert den gesamten Bearbeitungsprozess. Fehlende Unterlagen bringen die Bearbeitung zu einem Stillstand, bis diese eingereicht sind. Auch kann die Tatsache, dass Unterlagen später oder gar nicht eingereicht werden, von der Bank als negativ ausgelegt werden. Im schlimmsten Fall führt dies zu einer Ablehnung des Kreditantrages.Welche Unterlagen werden benötigt?

Wie lange dauert die Bearbeitung eines Schweizer Kredites?

Wie lange dauert die Bearbeitung?Zwischen Antragstellung und finaler Zusage können, je nach Anbieter, zum Teil mehrere Wochen vergehen. Zum einen muss man bedenken, dass es sich hier um internationale Finanzgeschäfte handelt. Die internen Abwicklungen für die Zusammenarbeit mit Kunden aus einem anderen Land können ein paar Tage in Anspruch nehmen. Hinzu kommt, dass jeder Kredit individuell begutachtet werden muss. Im Vergleich zu einer automatisierten Abfrage für die Schufa, ist eine persönliche Begutachtung der vorliegenden Dokumente notwendig.

Wie funktioniert die Legitimationsprüfung bei einem Schweizer Kredit?

Was ist zu beachten?Die Prüfung der Unterlagen erfordert eine Identitätsprüfung durch die Bank. In diesem Bereich gibt es keinen Unterschied zu einem Antrag bei einer deutschen Hausbank. Dafür wird das bekannte Postident-Verfahren genutzt. Dies nutzt die Bank, um die Legitimation des Antragstellers sicherzustellen. Das Postident-Verfahren wird in einer Filiale der Deutschen Post durchgeführt. Die Bank stellt die notwendigen Unterlagen für das Verfahren entweder direkt auf der Webseite zur Verfügung oder der Vermittler sendet dem Kreditnehmer die Unterlagen postalisch zu.

Der Verbraucher muss die komplett ausgefüllten Unterlagen gemeinsam mit einem Reisepass oder dem Personalausweis in der Postfiliale vorlegen. Die Daten des Antragstellers werden dort durch einen Mitarbeiter der Post in ein spezielles Formular eingetragen und durch Stempel und Unterschrift bestätigt. Anschließend werden sämtliche Dokumente in Originalform zum Vermittler oder direkt zum Bankinstitut gesendet. Die Post erhebt keine Gebühren für die Bearbeitung der Unterlagen. Die Kosten für die Rücksendung zum Vermittler oder der Bank werden in der Regel von der Bank übernommen.

Das Postident-Spezial-Verfahren bringt ein Mitarbeiter der Post direkt zum Antragsteller. Die Unterlagen werden vor Ort im Haus des Kreditnehmers ausgefüllt. Dieses Verfahren kommt zum Beispiel zum Einsatz, wenn der Antragsteller aktuell aus gesundheitlichen Gründen das Haus nicht verlassen kann.Wer bekommt einen Schweizer Kredit?

Wer bekommt einen Schweizer Kredit? Für wen ist ein Schweizer Kredit interessant?

Für wen ist der Schweizer Kredit interessant?Ein Schweizer Kredit ist eine gute Alternative für Privatpersonen, die in Deutschland aufgrund einer negativen Schufa Schwierigkeiten haben, einen Kredit aufzunehmen. Der Schweizer Kredit verzichtet auf die Schufa-Abfrage und nutzt für das Ermitteln der Kreditwürdigkeit lediglich die aktuellen Lebensumstände. Kam es also in der Vergangenheit zu Zahlungsproblemen, die in einer Eintragung in der Schufa resultierten, werden diese nicht berücksichtigt.

Die Schufa-Abfrage ist bei deutschen Finanzinstituten oft ein rein elektronischer Prozess. Sobald ein Eintrag vorhanden ist, wird der Kredit abgelehnt. Die Bank nimmt sich nicht die Zeit zu hinterfragen, wie es zu diesem Eintrag kam. Das bedeutet, dass beispielsweise bereits ein Zahlungsausstand für einen Handyvertrag zur Ablehnung führen kann. Der Schweizer Kredit untersucht die aktuellen Einkommen im Haushalt und die persönlichen Lebensumstände. Die folgenden Voraussetzungen müssen dabei gegeben sein:

  • Volljährigkeit und Geschäftsfähigkeit des Antragstellers
  • Regelmäßiges Einkommen
  • Festes Arbeitsverhältnis
  • Deutsche Staatsbürgerschaft
  • Wohnsitz in Deutschland

Ein Schweizer Kredit kann nur von Privatpersonen beantragt werden. Während der Bearbeitung wird erfragt, ob der Kreditnehmer an einer schwerwiegenden Erkrankung leidet. Obwohl dies nicht durch ein ärztliches Attest bestätigt werden muss, ist es wichtig, hier wahrheitsgemäß zu antworten. Stellt sich zu einem späteren Zeitpunkt heraus, dass im Antrag fehlerhafte Angaben gemacht wurden, kann das kostspielige rechtliche Konsequenzen haben.

Das benötigte Mindesteinkommen für die Bewilligung wird häufig bei 1.130 Euro angesetzt. Diese Summe kann sich allerdings leicht ändern. Ist der Antragsteller unterhaltspflichtig, wird die Summe angepasst. Die Länge der Betriebszugehörigkeit ist ein weiterer wichtiger Punkt. Der Kreditnehmer muss sich mindestens für ein Jahr in seiner aktuellen Firma befinden - einige Anbieter setzen eine längere Betriebszugehörigkeit voraus. In den meisten Fällen basiert die Sicherung des Kredites auf dem Einkommen des Antragstellers. Sind Sicherheiten wie Versicherungen oder Immobilien vorhanden, kann das die Kreditvergabe aber positiv beeinflussen.

Obwohl die Vergabe für einen Schweizer Kredit recht flexibel ist, sind die Vorgaben für den Antragsteller sehr streng. Dies bedeutet, dass einige Personengruppen oft von vornherein ausgeschlossen werden. Ist kein regelmäßiges Einkommen vorhanden, ist es nahezu unmöglich, einen Kredit zu sichern. Darunter fallen die folgenden Personengruppen:

  • Arbeitslose
  • Studenten
  • Selbstständige
  • Hartz 4-Empfänger

Auch Rentner haben es oft schwer, einen Schweizer Kredit zu beantragen. Die Finanzinstitute arbeiten mit einem Höchstalter für die Vergabe. Diese Altersgrenze befindet sich bei vielen Anbietern zwischen 60 und 65 Jahren, so dass Rentner hier häufig rausfallen.

Schweizer Kredit für deutsche Verbraucher?

Schweizer Kredit für Deutsche KreditnehmerDeutsche Verbraucher werden innerhalb Europas finanziell als besonders finanziell stabil eingestuft. Dies bedeutet, dass internationale Kreditinstitute gerne bereit sind, Finanzprodukte an deutsche Staatsbürger zu vergeben. Allerdings muss der Kunde dafür nicht nur die Staatsbürgerschaft nachweisen können, sondern auch einen Wohnsitz in Deutschland haben. Auf der anderen Seite ist der Wohnsitz allein nicht ausreichend, um sich für einen internationalen Kredit zu qualifizieren.

Um die Kooperation zwischen deutschen Kreditnehmern und ausländischen Kreditinstituten zu vereinfachen, sind die Finanzvermittler ein wichtiges Tool. Verbraucher können nicht nur bestehende Kontakte nutzen, sie sparen sich auch viel Zeit und eine aufwendige Bürokratie.

Ist ein Schweizer Kredit bei Privatinsolvenz möglich?

Schweizer Kredit bei Privatinsolvenz?Im Regelfall können Personen innerhalb einer Privatinsolvenz keinen Kredit aufnehmen. Das gilt auch für den Schweizer Kredit. Der Antrag bei einem seriösen Anbieter wird umgehend abgelehnt. Die aktuelle finanzielle Situation ist mit einem zu hohen Risiko verbunden - sowohl für die Bank als auch für den Verbraucher. Wird die Möglichkeit zur Kreditaufnahme trotz Privatinsolvenz angeboten, sollte man Vorsicht walten lassen, da solch ein Kreditanbieter höchst unseriös erscheint.

Schweizer Kredit mit Sicherheiten?

Schweizer Kredit mit SicherheitenGrundsätzlich gilt ein geregeltes Einkommen bzw. ein Mindesteinkommen als Sicherheit für einen Schweizer Kredit. Ist dies nicht vorhanden, wird es schwierig ein Darlehen bewilligt zu bekommen. Allerdings besteht oft die Möglichkeit, eine Sicherheit zu hinterlegen. Gibt es zum Beispiel eine Immobilie, kann der Kreditnehmer eine Grundschuld in das Grundbuch eintragen lassen. Kommt es nun zu einer Zahlungsunfähigkeit, hat der Kreditgeber ein Anrecht darauf, die ausstehenden Kosten über den Veräußerungserlös der Immobilie zu decken. Obwohl ausländische Banken Sicherheiten leichter akzeptieren als deutsche Banken, ist dies ein gewagter Schritt. Kommt es zum Ernstfall einer Zwangsversteigerung, steht man ohne finanzielle Mittel da.

Begriffserklärung - Grundschuld

Die Grundschuld ist ein Begriff aus dem deutschen Sachenrecht. Es sichert einem Gläubiger die Möglichkeit, ein Grundstück oder ein grundstücksgleiches Recht einzufordern, kommt es zur Zahlungsunfähigkeit eines Schuldners. Die Grundschuld wird in der Regel als Kreditsicherheit verwendet. Ein klassisches Beispiel sind Hypothekendarlehen im Rahmen einer Baufinanzierung.Kosten und Konditionen

Kosten und Konditionen des Schweizer Kredits

Wie hoch sind die Kosten für einen Schweizer Kredit?

Banken sind sich der Tatsache bewusst, dass ein Schweizer Kredit ein hohes Risiko mit sich bringt. Denn auch, wenn der Schufa-Eintrag nicht für die Vergabe relevant ist, so spielt er für die Kalkulation der Kosten eine bedeutende Rolle. Ein Kunde mit guter Bonität ist weniger anfällig für finanzielle Probleme. Die Chancen, dass der Kredit zur Fälligkeit beglichen wird, stehen hier sehr gut - das Risiko ist für die Bank entsprechend gering. Um dieses Risiko abzusichern, arbeiten die Banken in diesem Fall mit einem höheren Zinssatz.Worauf ist bei den Kosten zu achten?

Worauf muss man beim Schweizer Kredit achten?

Es lohnt sich, die Angebote für einen Schweizer Kredit von verschiedenen Vermittlern gründlich zu vergleichen. Denn nicht jedes Bankinstitut bietet gute Konditionen. Die Kosten für den identischen Darlehensbetrag können sich stark voneinander unterscheiden. Die Gesamtkosten für einen Schweizer Kredit setzen sich aus folgenden Faktoren zusammen:

  • Kreditsumme
  • Zinsen
  • Bearbeitungsgebühren
  • Vermittlergebühren

Je länger der Zeitraum für die Rückzahlung (Tilgung) ausgelegt ist, umso höher fällt der effektive Jahreszins aus. Auch die Höhe des Darlehens bestimmt den Zinssatz. Es ist zu beachten, dass ein Schweizer Kredit im Allgemeinen ein hohes Ausfallrisiko für die Bank darstellt. Entsprechend hoch werden die Zinssätze berechnet. Wenn es eine Alternative zum Schweizer Kredit gibt, sollten Verbraucher diese unbedingt in Betracht ziehen. Um die Bearbeitungszeit des Schweizer Kredites zu optimieren, sollten sämtliche Unterlagen vollständig und rechtzeitig beim Vermittler oder der Bank eingereicht werden. Sind Formulare nicht korrekt oder unzureichend ausgefüllt, werden sie umgehend zurückgeschickt und die Bearbeitung verzögert sich entsprechend.

Welche Vertragsbedingungen sind für einen Schweizer Kredit relevant?

VertragsbedingungenDie Kreditbedingungen unterscheiden sich nicht von einem klassischen Bankkredit. Dies bedeutet, dass der Verbraucher bei einem seriösen Anbieter nicht mit bösen Überraschungen rechnen muss. Um die Bedingungen für einen Kreditvertrag zu verstehen, sollten diese Begriffe bekannt sein:

Nominalzins

Der Nominalzins gibt die vereinbarten Zinskosten an. Dieser Zinssatz ist ein Sollzins, den der Kreditnehmer dem Kreditinstitut schuldet. Der Nominalzins ist für einen Schweizer Kredit als Festzins ausgelegt. Er verändert sich über die Vertragslaufzeit nicht. Die Nominalzinsen geben nicht die Gesamtkosten für die Kreditaufnahme an. Wird ein Finanzprodukt lediglich mit dem Nominalzins beworben, müssen Verbraucher darauf achten, die Gesamtkosten im Überblick zu behalten.

Effektiver Jahreszins

Der effektive Jahreszins liegt über dem Nominalzins. Er integriert den Nominalzins und weitere Kostenfaktoren wie Gebühren oder Transaktionskosten. Anhand dieses Wertes können Kunden genau einsehen, welche tatsächlichen Kosten an den Kredit gebunden sind. Auch der effektive Jahreszins ändert sich während der Vertragslaufzeit nicht.Aufstockung eines Schweizer Kredits

Tilgung

Die Tilgung beschreibt den Darlehensanteil, der mit jeder Ratenzahlung abbezahlt wird. Je höher die Tilgung angesetzt ist, umso schneller ist der Kredit abbezahlt. Je niedriger die Tilgung, desto länger die Vertragslaufzeit.

Sondertilgung

Eine vertraglich vereinbarte Sondertilgung erlaubt es dem Kreditnehmer, den Kreditbetrag durch eine Einmalzahlung zu minimieren. Dafür fallen keine Sonderkosten an. In welcher Höhe eine Sondertilgung vorgenommen werden darf, ist dabei im Vertrag festgehalten. Eine Sondertilgung senkt den verbleibenden Restbetrag für das Darlehen und verkürzt somit die Laufzeit des Kredites.

Vorfälligkeitsentschädigung

Ist die vereinbarte Sondertilgung aufgebraucht oder nicht im Vertrag festgehalten, darf das Kreditinstitut für eine vorzeitige Tilgung Kosten für die Vorfälligkeitsentschädigung einfordern. Diese Kosten sind in der Regel sehr hoch angesetzt. Das macht es unter anderem recht teuer, einen Kredit vorzeitig abzulösen. Bei Fragen zu Begrifflichkeiten im Vertrag ist es wichtig, den Vermittler zu kontaktieren. Oft ist eine schnelle Recherche auch online möglich. In ausführlichen Banken-Lexika sind die vertraglich relevanten Begriffe gut verständlich beschrieben.

Welche möglichen Laufzeiten gibt es beim Schweizer Kredite?

Laufzeiten beim Schweizer KreditEin Schweizer Kredit wird mit einer maximalen Laufzeit von 40 Monaten vergeben. Es gibt aktuell keine Angebote auf dem Markt, die diesen Zeitraum übersteigen. In diesem Zusammenhang ist auch zu bemerken, dass viele Finanzinstitute lediglich eine Kreditsumme von bis zu 3500 Euro gewähren. Wird eine höhere Summe benötigt, besteht allerdings unter Umständen die Möglichkeit, einen weiteren Schweizer Kredit bei einem anderen Finanzinstitut zu beantragen.

Kann ein Schweizer Kredit aufgestockt werden?

In einer echten Notsituation kann es nötig sein, einen vorhandenen Kredit aufzustocken. Auch ein Schweizer Kredit kann unter Umständen aufgestockt werden. Besonders leicht ist dies, wenn ein Großteil der ausstehenden Kreditsumme bereits beglichen ist. Wurden die Fälligkeiten regelmäßig und rechtzeitig zurückgezahlt, gewähren die Bankinsitute gerne eine Aufstockung für den Kredit. Wer kurzfristig seinen finanziellen Spielraum aufbessern muss, der kann so eine schnelle wie einfache Lösung nutzen. Es ist nicht notwendig, eine lange und umständliche Neubeantragung zu durchlaufen.Verwendungszweck des Schweizer Kredits

Verwendungszeck beim Schweizer Kredit

Ist der Schweizer Kredit zweckgebunden?

Schweizer Kredit - ZweckbindungDie Gründe für eine Kreditaufnahme können ganz unterschiedlich sein. Die ausländischen Kreditinstitute kümmern sich in der Regel nicht darum, wofür der Kunde das Geld verwenden möchte. Es ist möglich, das Kapital für den Kauf eines Autos, für eine Umschuldung oder die Finanzierung einer Reise zu nutzen. Die Banken legen den Fokus darauf, den Kredit an einen zahlungsfähigen Kunden zu vergeben. Was der Kunde mit dem Geld vorhat, ist ihnen daher unwichtig.

Schweizer Kredit für den Autokauf

Die Anschaffung eines Autos ist in der Regel mit hohen Kosten verbunden. Viele Verbraucher haben das benötigte Kapital nicht in bar vorliegen. Ein Kredit ist die einzige Möglichkeit, das Fahrzeug zu finanzieren. Besteht gar ein Schufa-Eintrag, bietet ein Schweizer Kredit eine gute Alternative. Verbraucher können die Finanzierung für das Fahrzeug so ohne den Autohändler vornehmen. Nach Bewilligung und Auszahlung der Kreditsumme kann der Kauf über das eigene Girokonto geregelt werden.

Schweizer Kredit für die Umschuldung nutzen

Laufende Kredite lassen sich bei Bedarf umschulden. Dies bedeutet, dass der bestehende Kredit abgelöst und durch einen neuen ersetzt wird. Dieses Vorgehen ist sinnvoll, wenn der neue Kredit wesentlich günstigere Konditionen ermöglicht. Ein sinkender Leitzins ist für viele ein Grund, alte Kreditverträge zu kündigen.

Leitzins

Begriffserklärung - Leitzins

Der Leitzins wird durch die Europäische Zentralbank festgelegt. Er dient als Handelszins zwischen Banken innerhalb der Europäischen Union und Handelsbanken. Je geringer der Leitzins, desto geringer die Kosten für die Banken. Diese Ersparnis wird an die Verbraucher weitergereicht, um finanzielles Wachstum innerhalb der EU zu stimulieren. Kreditzinsen orientieren sich am Leitzins. Wurde ein Kredit zu einer Zeit mit einem hohen Leitzins aufgenommen, sind die laufenden Zinskosten entsprechend hoch. Eine Umschuldung kann dem Kreditnehmer tausende von Euro im Jahr einsparen.

Schweizer Kredit für den Kauf von Immobilien nutzen

ImmobilienkaufEine klassische Baufinanzierung nutzt eine Hypothek. Hypotheken werden in Deutschland für bis zu 80 % der Gesamtfinanzierung bewilligt. Wer darüber hinaus kein Eigenkapital zur Verfügung hat, der muss auf Alternativen ausweichen. Deutsche Banken bieten die Möglichkeit zur Vollfinanzierung an - diese sind allerdings sehr kostspielig. Hohe Gebühren und ein hoher Zinssatz machen eine Vollfinanzierung für viele Bauherren untragbar. Ein Schweizer Kredit kann die Lücke zum Eigenkapital preisgünstig aufstocken. In Kombination mit dem heimischen Hypothekenbrief ist der Traum von Eigenheim gut umzusetzen.

Dispokredit durch einen Schweizer Kredit ablösen

Verbraucher finden sich immer wieder in der Position, einen bestehenden Dispokredit nicht abbezahlen zu können. Die hohen monatlichen Kosten sind dabei eine schwerwiegende Belastung, die sich im Laufe der Zeit zu einem großen Problem entwickeln kann. Die Ablöse eines Dispokredites ist in vielen Fällen die beste Lösung. Grundsätzlich lässt sich dafür ein Schweizer Kredit nutzen. Dies ist jedoch kaum ratsam: Die hohen Zinsen sind im Vergleich zu den Kosten des Dispositionskredites kaum günstiger. Wenn keine andere Möglichkeit der Kreditaufnahme zur Verfügung steht, ist es sinnvoll, den bestehenden Dispokredit beizubehalten. Eine Umschuldung zum Schweizer Kredit bringt keinen finanziellen Vorteil.Vorteile und Nachteile des Schweizer Kredits

Vorteile und Nachteile des Schweizer Kredits

Welche Vorteile hat der Schweizer Kredit?

Ein Schweizer Kredit ist ein rettender Anker für Personen, die sich in einer finanziellen Notsituation befinden. Wer schnell seinen finanziellen Spielraum erhöhen muss, der kann mit einem Schweizer Kredit die hohen Anforderungen der deutschen Banken umgehen. Denn in Deutschland ist bereits ein einziger negativer Eintrag in der Schufa Grund genug, einen Kreditantrag abzulehnen. Die aktuellen Umstände des Antragstellers werden nicht in Betracht gezogen.Vorteile des Schweizer Kredits

Die Schweizer Kredite setzen auf einen flexibleren Ausgangspunkt für die Kreditvergabe. In Ländern wie der Schweiz gibt es kein Institut wie die Schufa - entsprechend kommt es nicht zur Abfrage von möglichen Altlasten. Die Kredite lassen sich darüber hinaus für einen beliebigen Verwendungszweck nutzen. Es ist nicht notwendig zu erläutern, wozu das Geld verwendet werden soll.

Gute Kredituntehmer haben mit einem laufenden Schweizer Kredit einen Notnagel an der Hand. Das Aufstocken von bestehenden Krediten ist leicht umzusetzen. Wenn es finanziell zu einem ungeplanten Engpass kommt, ist eine schnelle Lösung nicht weit.

Schweizer Kredit: Vorteile im Überblick:

  • Kredit ohne Schufa
  • Keine Angabe für Verwendungszweck notwendig
  • Aufstockung möglich

Welche Nachteile hat der Schweizer Kredit?

Nachteile des Schweizer KreditsEin klarer Nachteil ist die Kostenstruktur. Im Vergleich zu einem klassischen Bankdarlehen mit Schufa-Abfrage ist ein Schweizer Kredit recht teuer. Die hohen Kosten kommen durch die hohen Zinsen zustande. Wer sich für die Zusammenarbeit mit einem Vermittler entscheidet, nimmt zusätzliche Kosten in Kauf. Gleichzeitig spart ein Vermittler aber Zeit und somit Geld.

Leider schließt das Vergabesystem für einen Schweizer Kredit auch eine Vielzahl von Personengruppen aus. Ein geregeltes Einkommen ist Voraussetzung für die Bewilligung. Weitere Vorgaben setzen einen Anstellungszeitraum von mindestens zwölf Monaten voraus. Die auf 40 Monate begrenzte Laufzeit und die Obergrenze von 3500 Euro sind weitere Punkte, die die Möglichkeiten des Schweizer Kredites minimieren.

Schweizer Kredit: Nachteile in der Übersicht:

  • Hohe Kosten
  • Max. 40 Monate Laufzeit
  • Max. 3500 Euro Darlehen

Alternativen zum Schweizer Kredit

Welche Alternativen gibt es zum Schweizer Kredit?

Alternativen zum Schweizer KreditAuch mit einer negativen Schufa ist es möglich, in Deutschland einen regulären Kredit aufzunehmen. Banken arbeiten zumeist nach einem vorgefertigten Filtersystem, das schnell auch mal potenziell gute Antragssteller ablehnt. Die Schufa-Auskunft wird nicht im Detail betrachtet. Der sogenannte Schufa-Score wird durch eine Sammlung von Daten erstellt, die nicht immer darauf schließen lassen, dass man in der Tat eine schlechte Bonität aufweist. Befindet man sich in einer solchen Situation, ist es ratsam, bei der Bank um ein persönliches Beratungsgespräch zu bitten. Insbesondere die Hausbank ist in der Regel bereit, auch Personen mit einer mittelmäßigen Bonität einen Kredit einzuräumen.

Ist der Verbraucher in der Lage, die Bank davon zu überzeugen, dass die aktuelle Wirtschaftssituation ausreichend stabil ist, steht einer Kreditaufnahme in der Regel nichts im Wege. Abhängig von der Kulanz der Bank, sind die Konditionen für den Kredit etwas schlechter als für einen Kunden mit guter Bonität. Daher lohnt es sich, auch hier mehrere Banken zu kontaktieren und die einzelnen Angebote miteinander zu vergleichen.

4.9 / 5
2281 Bewertungen (letzte 12 Monate)

MAXDA ist Ihr Spezialist für Kredite ohne Schufa-Eintrag. Bei uns erhalten Sie den schufafreien Kredit.
Setzen Sie jetzt auf uns, einem starken Partner für passende Autokredite und erfüllen Sie sich schnell und unkompliziert Ihren Wunsch vom Traumauto.

MAXDA Ratenkredite werden für Darlehensbeträge von 500 bis 250.000 Euro vergeben. Ratenkredit ohne Schufa sind bis 7.500 Euro möglich.

Befreien Sie sich von Ihrer Last! Schulden Sie noch heute um, und sparen Sie mit dem Maxda-Umschuldungskredit viel Geld für neue Projekte!