Darlehen mit Sondertilgung

Was macht eigentlich ein Darlehen mit Sondertilgung aus? Wie wirken Sondertilgungen und was ist dabei genau zu beachten? In diesem Ratgeber wird der Bereich der Sondertilgung genauer durchleuchtet und offene Fragen beantwortet.

Zur Kreditanfrage 

 

Darlehen mit Sondertilgung

Gängige Ratgeber im Bereich der Kreditauswahl gehen neben dem Zinssatz in vielen Fällen auch auf den Bereich der Sondertilgungen ein. Da heute viele Banken kostenfreie Sondertilgungen zur Verfügung stellen, wird dies als interessante Zusatzleistung im Rahmen der Kreditvergabe angesehen. Doch was macht eigentlich ein Darlehen mit Sondertilgung aus? Wie wirken Sondertilgungen und was ist dabei genau zu beachten? In diesem Ratgeber wird der Bereich der Sondertilgung genauer durchleuchtet und offene Fragen beantwortet.


Themenliste: 

Was ist ein Darlehen mit Sondertilgung?

Wie ist die Vorfälligkeitsentschädigung geregelt?
Kostenlose Sondertilgung ermöglicht Teilrückzahlung ohne Vorfälligkeitsentschädigung

Wie wirken sich Sondertilgungen auf Darlehen aus?
Auswirkung auf die Laufzeit eines Darlehens
Auswirkung auf den Gesamtbetrag eines Darlehens
Sollten Darlehensnehmer lieber eine niedrige Tilgung plus Sondertilgungen oder eine generell hohe Sondertilgung wählen?

Vorteile und Nachteile von Darlehen mit Sondertilgung
Bei welchen Darlehen sind Sondertilgungen möglich?
Unser Fazit zum Darlehen mit Sondertilgung


Darlehen mit Sondertilgung - Was ist das?

 

Was ist ein Darlehen mit Sondertilgung?

Was ist ein Darlehen mit Sondertilgung - Maxda Ein Darlehen mit Sondertilgung ist im Normalfall zunächst ein ganz normales Annuitätendarlehen, welches in gleichbleibenden, monatlichen Raten zurückgezahlt wird. Der Tilgungsanteil steigt dabei mit jeder Rate, während der Zinsanteil entsprechend sinkt. Dies liegt an der Tatsache, dass Kreditnehmer stets nur auf die verbliebene Restschuld Zinsen zahlen müssen. Eine Sondertilgung stellt dabei einen Betrag dar, den der Kreditnehmer zusätzlich zur normalen Tilgung zurückzahlt und somit die Kreditsumme auf einen Schlag deutlich senkt. Da die Banken auf diesem Weg Zinseinnahmen verlieren, haben Sie das Recht, für eine komplette oder teilweise Rückzahlung des Darlehens eine Vorfälligkeitsentschädigung zu verlangen.

Wie ist die Vorfälligkeitsentschädigung geregelt?

In §502 BGB wird die Vorfälligkeitsentschädigung gesetzlich festgeschrieben. Demnach haben Banken bei einer vorzeitigen Darlehensrückzahlung grundsätzlich das Recht, eine angemessene Vorfälligkeitsentschädigung zu erheben. Darüber hinaus macht der Gesetzgeber allerdings einen Unterschied zwischen allgemeinen Verbraucherdarlehensverträgen und Immobiliendarlehen mit einem gebundenen Sollzins und einer entsprechenden Zinsbindung:

1. Regelungen für allgemeine Verbraucherdarlehensverträge
Wer einen herkömmlichen Ratenkredit mit einer Bank abschließt, hat nach §500 Abs. 2 BGB das Recht, diesen jederzeit ganz oder teilweise zurückzuzahlen. Hierfür darf die Bank eine Vorfälligkeitsentschädigung berechnen, die jedoch von Ihrer Höhe her genau festleget wird:
- Restlaufzeitzeit des Darlehens von unter einem Jahr: 0,5 % der vorzeitig zurückgezahlten Summe
- Restlaufzeit länger als 1 Jahr: 1 % der vorzeitig zurückgezahlten Summe
2. Regelungen für Immobilienkredite mit gebundenem Sollzins

Regelungen für Immobilienkredite mit gebundenem SollzinsAus dem Gesetzbuch lässt sich kein allgemeines Recht für Kreditnehmer ableiten, eine Baufinanzierung vor Ablauf der Sollzinsbindung teilweise oder auch ganz zurückzuzahlen. Die einzigen Ausnahmen bestehen in einer Sollzinsbindung von mehr als 10 Jahren (§489 Abs. 1 Nr. 2 BGB) und in besonders triftigen Gründen. Ansonsten sind Banken erst gar nicht verpflichtet, eine vorzeitige Kündigung oder Teilrückzahlung zu akzeptieren. Tun sie dies aus Kulanz trotzdem, muss der Kreditnehmer eine angemessene Vorfälligkeitsentschädigung entrichten, die jedoch gesetzlich nicht genau definiert ist. Aufgrund der langen Laufzeiten und hohen Kreditsummen ist jedoch regelmäßig damit zu rechnen, dass diese sehr hoch ausfällt.

Kostenlose Sondertilgung ermöglicht Teilrückzahlung ohne Vorfälligkeitsentschädigung 

Kostenlose Sondertilgung ermöglicht Teilrückzahlung ohne VorfälligkeitsentschädigungBei einem Darlehen mit Sondertilgung handelt es sich im Normalfall nicht nur um ein Angebot, bei dem eine vorzeitige Teilrückzahlung ausdrücklich erlaubt ist. Oftmals wird die Sondertilgung auch kostenfrei gewährt. Dabei existieren unterschiedliche Modelle:

Begrenzte kostenfreie Sondertilgung: Diese Version der kostenfreien Sondertilgungen ist heute sehr verbreitet. Bei Baufinanzierungen dürfen Kreditnehmer beispielsweise häufig bis zu 5 % der Kreditsumme pro Jahr als Sondertilgung entrichten.
Unbegrenzte kostenfreie Sondertilgung: Diese Form der Sondertilgung erlaubt es dem Kreditnehmer, jederzeit Sondertilgungen in beliebiger Höhe zu leisten. Oft enthält ein solches Angebot auch die Option, das komplette Darlehen vorzeitig abzulösen. Wie wirken sich Sondertilgungen auf Darlehen aus?

Wie wirken sich Sondertilgungen auf Darlehen aus?

Wenn ein Darlehensnehmer eine Sondertilgung für sein Darlehen leistet, senkt dies natürlich ganz klar die Restschuld. Er hat einen Teil des geliehenen Geldes vorzeitig zurückgegeben und schuldet der Bank somit weniger Geld. Darüber hinaus hat eine Sondertilgung jedoch noch weitere Auswirkungen.

Auswirkung auf die Laufzeit eines Darlehens

Sondertilgungen - Auswirkungen auf die Laufzeit eines DarlehensEin Darlehen mit Sondertilgung kann bei Inanspruchnahme der Möglichkeit einer vorzeitigen Teilrückzahlung deutlich schneller abgezahlt werden. Die Banken senken nach einer Sondertilgung im Normalfall nicht die monatliche Rückzahlungsrate, sondern die Laufzeit des Darlehens. Wie stark die Verkürzung bei einer Sondertilgung ausfällt, zeigt das folgende Beispiel.

 

  Verlauf ohne Sondertilgung Verlauf mit Sondertilgung nach einem Jahr 
Darlehenssumme  15.000 Euro 15.000 Euro
Sollzinsbindung 5 Jahre  5 Jahre
Effektiver Jahreszins  3,50 % p.a.  3,50 p.a
Rückzahlungrate  272,51 Euro 272,51 Euro
Sondertilgung   1.500 Euro (nach dem ersten Jahr)
Laufzeit  5 Jahre  ca. 4,5 Jahre 

 

  • Darlehenssumme: 15.000 Euro
  • Laufzeit: 5 Jahre
  • Effektiver Jahreszins: 3,50  % p.a.
  • Rückzahlungsrate: 272,51 Euro

Nach 5 Jahren wäre dieses Darlehen ohne Sonderzahlung komplett abgezahlt. Leistet der Darlehensnehmer allerdings nach dem ersten Jahr eine Sondertilgung in Höhe von 10 Prozent der Kreditsumme (1.500 Euro), verkürzt sich die Laufzeit. Die Sondertilgung von 1.500 Euro nach dem ersten Jahr sorgt somit also dafür, dass das Darlehen bereits nach 4,5 Jahren anstatt nach 5 Jahren komplett zurückgezahlt wird. Somit verkürzen Sondertilgungen die Darlehenslaufzeit.

Auswirkung auf den Gesamtbetrag eines Darlehens

Der Gesamtbetrag eines Kredits beschreibt die Darlehenssumme zuzüglich der Zinskosten über die Laufzeit hinweg. Um die Auswirkung einer Sondertilgung zu testen, wird das obige Beispiel nun im Hinblick auf seine Kosten betrachtet. Wird der Kredit nebst Zinsen innerhalb von 5 Jahren zurückgezahlt, entsteht eine Gesamtsumme von 16.349,65 Euro. Abzüglich der Kreditsumme ergeben sich somit Zinskosten in Höhe von 1.349,65 Euro über die gesamte Laufzeit hinweg.

 

  Verlauf ohne Sondertilgung 

Verlauf mit Sondertilgung

nach einem Jahr 

Darlehenssumme 15000 15000
Sollzinsbindung 5 Jahre  5 Jahre
Effektiver Jahreszins 3,50 % p.a. 3,50 % p.a.
Rückzahlungsrate  272,51 Euro 272,51 Euro 
Sondertilgung   1500 Euro (nach dem ersten Jahr)
Laufzeit 5 Jahrre 5 Jahre
Gesamtbetrag 16.349,65 Euro 16.141,37 Euro
Ersparnis    208,28

 

In diesem Fall liegt die Gesamtsumme mit 16.141,37 Euro niedriger als beim Szenario ohne Sondertilgung. Wird hier die Darlehenssumme von 15.000 Euro abgezogen, bleiben Gesamtkosten von 1.141,37 Euro. Durch die Zahlung der Sondertilgung konnte der Kreditnehmer in diesem Beispiel Zinskosten in Höhe von 208,28 Euro einsparen.
Somit lässt sich grundsätzlich festhalten, dass ein Darlehen mit Sondertilgung dem Kreditnehmer die Möglichkeit eröffnet, schneller schuldenfrei zu werden und dabei auch noch Zinskosten zu sparen.

Sollten Darlehensnehmer lieber eine niedrige Tilgung plus Sondertilgungen oder eine generell hohe Sondertilgung wählen?

Einkommenssituation bei Darlehen mit Sondertilgung

Der Vergleich zwischen einer generell hohen Tilgung und einer eher niedrigen Tilgung und der zusätzlichen Nutzung von Sondertilgungen kann keine eindeutige Antwort geben. Es hängt hingegen vom jeweiligen Einzelfall ab, welche der beiden Möglichkeiten am Ende die besseren Resultate bringt.

Einkommenssituation: Verfügt ein Kreditnehmer über ein stabil hohes und sicheres Einkommen, sollte eher eine hohe regelmäßige Tilgung gewählt werden. Diese sorgt am Ende für eine deutlich schnellere Kredittilgung und hält somit auch die Zinskosten besonders niedrig. Ist der finanzielle Spielraum hingegen nicht ganz so groß, können bei einem Darlehen natürlich auch zunächst geringere, monatliche Tilgungsraten gewählt werden. Sollten sich Einkommenssteigerungen ergeben oder es kann etwas angespart werden, besteht durch Sonderzahlungen die Möglichkeit, die Tilgung entsprechend zu erhöhen.

Lebensplanung und Darlehen mit SondertilgungLebensplanung: 

Steht die Familienplanung noch bevor? Sind weitere größere Ausgaben in Sicht? Die Beantwortung solcher Fragen ist zumindest bei einer Baufinanzierung und der Festlegung der anfänglichen Tilgung sehr wichtig. Eine hohe feste Kredittilgung verkleinert den finanziellen Spielraum der Kreditnehmer und sorgt somit für geringere Flexibilität. 
Für eine feste, hohe Tilgung bei Baufinanzierungen sprechen also

  • Eine schnellere Schuldenfreiheit
  • Deutlich geringere Zinskosten

​Im Gegensatz dazu sprechen folgende Aspekte eher für einen Kreditvertrag mit geringeren Tilgungsraten mit Sondertilgungsoption:

  • Mehr finanzielle Flexibilität
  • Sondertilgung kann bis zu bestimmten Grenzen an die eigene finanzielle Leistungsfähigkeit angepasst werden

Vor- und Nachteile von Darlehen mit Sondertilgungen

Vorteile und Nachteile von Darlehen mit Sondertilgung

Welche Vor- und Nachteile weisen Sondertilgungen auf?

Vor- und Nachteile von SondertilgungenWer sich für einen Kredit mit Sondertilgungsoption interessiert, sollte sich natürlich vorher mit den jeweiligen Vor- und Nachteilen dieser Möglichkeit auseinandersetzen. Gerade im Konsumentenkreditbereich existieren jedoch so gut wie keine Nachteile. Da eine gewisse Sondertilgungsoption heute bei sehr vielen Ratenkrediten zum Standard gehört, verteuert sie im Normalfall nicht die Zinsen. So verbleibt als einziger Nachteil die frühzeitige Ausgabe einer größeren Geldsumme. Grundsätzlich weisen Sondertilgungen jedoch zwei zentrale Vorteile auf: 

  • Schnellere Schuldenfreiheit
  • Geringere Zinskosten

Vor und Nachteile von Sondertilgungen bei BaufinanzierungGerade die geringeren Zinskosten wirken sich bei Darlehen mit sehr langer Laufzeit besonders deutlich aus. Ein Beispiel anhand einer Baufinanzierung soll dies etwas genauer beleuchten. Betrachten wir einmal die Entwicklung der Zinskosten und der Restschuld im Falle einer durchgeführten Sondertilgung.

Im Beispiel erhält der Kreditnehmer nach einem Jahr eine größere Erbschaft und kann somit 5 Prozent der Kreditsumme (10.000 Euro) als Sondertilgung nutzen. Daraus ergibt sich folgende Ersparnis für den Kreditnehmer:

 

  Verlauf ohne Sondertilgung Verlauf mit Sondertilgung nach einem Jahr
Darlehenssumme: 200.000 Euro  200.000 Euro
Sollzinsbindung  15 Jahre  15 Jahre 
Gebundener Sollzins  2,50 % p.a.  2,50 % p.a. 
Anfängliche Tilgung: 3 % 3 %
Rückzahlungsrate  916,67 Euro 916,67 Euro
Sondertilgung   10.000 Euro (nach dem ersten Jahr)
Restschuld 90.938,25 Euro 76.782,26
Gesamtaufwand: 255.938,25 Euro 251.782,23 Euro
Zinskosten:  55.938,25 Euro 51.782,23 Euro

 

Wie das Beispiel eindrucksvoll zeigt, liegen die Zinskosten während der Sollzinsbindung bei Zahlung einer Sondertilgung von 10.000 Euro nach dem ersten Jahr am Ende um 4.156,02 Euro niedriger. Das Geld konnte zusätzlich zur Schuldentilgung genutzt werden, so dass die Restschuld nach 15 Jahren um 14.156,02 Euro geringer ausfällt. Bei einer Baufinanzierung hat die Sondertilgungsoption je nach Vertrag jedoch einen zusätzlichen Nachteil:

  • Nachverhandelte Sondertilgungen erhöhen im Normalfall den Sollzinssatz

In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass Kreditnehmer sich vorher genau überlegen, in welcher Höhe Sondertilgungen für sie überhaupt realistisch sind. Wenn die Summe über dem Standardangebot von 5 Prozent pro Jahr liegt, kann sich eine Nachverhandlung lohnen. Hier sollten Interessenten jedoch genau nachrechnen, ob die Ersparnis am Ende nicht vom höheren Sollzins aufgezehrt wird. Bei einer positiven Antwort spricht jedoch nichts dagegen, auch höhere Sondertilgungen bei einer Baufinanzierung zu vereinbaren.Sondertilgungen: bei welchen Darlehen sind Sondertilgungen möglich

Bei welchen Darlehen sind Sondertilgungen möglich?

Sondertilgungen werden heute bei Konsumentenkrediten und auch Baufinanzierungen als Zusatzleistung angeboten. Dabei ist jedoch zwischen zwei verschiedenen Fällen zu unterscheiden. Nur weil bei bei Abschluss des Kreditvertrags Sondertilgungsrechte eingeräumt werden, ist die Inanspruchnahme einer Sondertilgung nicht automatisch auch sinnvoll für den Kreditnehmer. Ob die Leistung von Sonderzahlungen eine Ersparnis bietet, ist stets abhängig vom gewählten Darlehen und den verhandelten Konditionen.

 Bei welchen Krediten sind Sondertilgungen sinnvoll?

Nicht jeder Kredit eignet sich für die Nutzung von Sondertilgungen. So ist diese Möglichkeit zum Beispiel bei einem Dispokredit vollkommen sinnlos, da der Darlehensnehmer sowieso jederzeit alles oder Teile der Kreditsumme tilgen darf. Variabel verzinste Darlehen benötigen ebenfalls keine kostenfreien Sondertilgungen, weil eine Vorfälligkeitsentschädigung für solche Kredite in §502 BGB ausgeschlossen wird.

Bei welchen Krediten werden Sondertilgungen angeboten?

In der Praxis haben kostenfreie Sondertilgungen die größte Relevanz im Zusammenhang mit Baufinanzierungen. Die langen Laufzeiten und hohen Kreditsummen sorgen dafür, dass sich mit einer Sondertilgung sehr viel Geld einsparen lässt, wie unser obiges Beispiel bereits gezeigt hat. Darüber hinaus werden auch normale Ratenkredite heute häufig mit kostenfreien Sondertilgungen ausgestattet.

Sind bei einem Kredit die Sondertilgungen auch nachträglich verhandelbar?

Sind bei einem Kredit die Sondertilgungen auch nachträglich verhandelbar?Wenn ein Kreditnehmer während der Kreditlaufzeit bemerkt, dass er mit einem plötzlichen Geldzufluss die Zinskosten seines Darlehens mittels Sondertilgungen deutlich senken kann, folgt zunächst ein Blick in den Darlehensvertrag. Doch was lässt sich tun, wenn der abgeschlossene Kredit keine kostenfreien Sondertilgungen zulässt. In diesem Fall gibt es zwei Möglichkeiten.

1. Sondertilgung und Vorfälligkeitsentschädigung gegenrechnen

Bei einem Konsumentenkredit, werden in der Regel stets Sondertilgungsrechte eingeräumt. Darlehensnehmer können damit jederzeit Sondertilgungen leisten. In diesem Zusammenhang sollte vor einer Entscheidung berechnet werden, ob sich die Sondertilgung trotz Vorfälligkeitsentschädigung lohnt. Ist dies der Fall, können auch hier die Kosten zumindest geringfügig gesenkt werden.

2. Sondertilgungen nachverhandeln

Gerade bei einer Baufinanzierung kann es sinnvoll sein, mit der Bank über eine Nachverhandlung bezüglich Sondertilgungsmöglichkeiten  zu sprechen. Rein rechtlich spricht nämlich nichts gegen eine nachträgliche Erlaubnis von Sondertilgungen. Es stellt sich jedoch immer die Frage, ob die Bank bzw. der Kreditgeber eine solche Anfrage auch positiv entscheidet. Und selbst wenn Sondertilgungen nachverhandelt werden können, sollten Kreditnehmer dabei auch etwaige Gebühren für die Vertragsumstellung mit in der eigenen Kalkulation berücksichtigen. Trotzdem gilt hier letztlich das Motto: Fragen kostet nichts!

Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass eine Nachverhandlung von Sondertilgungen zwar durchaus möglich, aber oftmals sehr schwierig ist. Die Kreditgeber haben nur ein geringes Interesse an einer vorzeitigen Rückzahlung und würden sich eine entsprechende Sondertilgungsoption im Vertrag entsprechend durch Gebühren vergüten lassen.

Fazit - Darlehen mit Sondertilgung bei Maxda

Unser Fazit zum Darlehen mit Sondertilgung

Darlehen mit Sondertilgung - FazitEin Darlehen mit Sondertilgungen ist heute keine Seltenheit mehr. Sowohl im Bereich der Konsumentendarlehen als auch bei Baufinanzierungen bieten Banken immer häufiger eine kostenfreie Sondertilgungsmöglichkeit an. Grundsätzlich sorgt eine Sondertilgung bei jedem Darlehen dafür, dass sich die Laufzeit verringert und darüber hinaus auch die Zinskosten für die gesamte Laufzeit sinken. Doch auch heute gibt es noch zahlreiche Darlehen und Finanzierungen, die keinerlei Sondertilgungsoption aufweisen.

Ob eine Sondertilgungsoption für einen Kreditnehmer wichtig ist, können nur die Umstände des Einzelfalls ergeben. Wer keine zusätzlichen finanziellen Mittel erhält und auch kein Geld ansparen kann, wird keinen Nutzen daraus ziehen. Grundsätzlich lohnt es sich allerdings, Geld anzusparen und sein Darlehen mit Sondertilgung mit regelmäßigen Zusatztilgungen zu bedenken. Im Normalfall liegen Kreditzinsen nämlich immer auf einem höheren Niveau als Zinsen für sichere Geldanlagen. Wer hier mit Bedacht handelt und die einzelnen Möglichkeiten stets gegeneinander abwägt, kann durch eine Sondertilgungsoption am Ende den eigenen Geldbeutel deutlich entlasten. 

 

4.8 / 5
2338 Bewertungen (letzte 12 Monate)

MAXDA ist Ihr Spezialist für Kredite ohne Schufa-Eintrag. Bei uns erhalten Sie den schufafreien Kredit.
Setzen Sie jetzt auf uns, einem starken Partner für passende Autokredite und erfüllen Sie sich schnell und unkompliziert Ihren Wunsch vom Traumauto.

MAXDA Ratenkredite werden für Darlehensbeträge von 500 bis 250.000 Euro vergeben. Ratenkredit ohne Schufa sind bis 7.500 Euro möglich.

Befreien Sie sich von Ihrer Last! Schulden Sie noch heute um, und sparen Sie mit dem Maxda-Umschuldungskredit viel Geld für neue Projekte!