Einkommensnachweis

Der Einkommensnachweis bzw. die Verdienstbescheinigung erfüllt in erster Linie die Funktion, die Bonität von Personen: Privatpersonen und Selbstständigen zu prüfen.  MAXDA Kunden haben es hier unkompliziert. So benötigen wir von Ihnen nur eine Kopie der letzten anstatt der sonst üblichen drei letzten Lohn- bzw. Gehaltsabrechnungen.

Zur Kreditanfrage 

Einkommensnachweis

Einkommensnachweis

Ganz gleich, ob eine Wohnungseinrichtung, ein Auto, ein Haus oder eine geschäftliche Investition zu finanzieren ist: Der Einkommensnachweis wird stets benötigt.

Dieses Dokument belegt die monatlichen bzw. jährlichen Einkünfte des Antragstellers und Kreditnehmers. Abhängig vom Kreditvolumen und vom Status des Darlehensnehmers sieht der Einkommensnachweis unterschiedlich aus. So ist das Verfahren und auch der Umfang der einzureichenden Dokumente abhängig davon, ob es sich beim Antragsteller um einen Arbeitnehmer oder Selbstständigen handelt. Letzterer muss seine Einnahmen weitaus umfangreicher belegen. 


Schneller zum Thema 

Einkommensnachweise für unterschiedliche Personengruppen
Einkommensnachweise für Selbstständige
Welche Funktion hat der Einkommensnachweis?
Beispiele für Anwendungsbereiche

Sofortkredite mit nur einem Einkommensnachweis
Fazit: Kredite von MAXDA


 

Einkommensnachweis je nach Personengruppe

Einkommensnachweise für unterschiedliche Personengruppen

Einkommensnachweis je nach Personengruppe unterschiedlich

 

Grundsätzlich kann der Einkommensnachweis in drei Kategorien unterteilt werden: Nachweise für Angestellte, Arbeiter oder Beamte, Nachweise für Selbstständige und Nachweise anderer Einkommensarten. Beschäftigte erhalten in aller Regel eine monatliche Lohn- bzw. Gehaltsabrechnung. Im Falle einer Kreditanfrage sind dem Kreditgeber die letzten drei Lohn- bzw. Gehaltsabrechnungen als Einkommensnachweis vorzulegen.

Alternativ dazu kann der Arbeitsvertrag ausgehändigt werden. Dabei ist aber zu bedenken, dass dem Kreditgeber nun sämtliche Vertragsdetails bekannt sind. Es ist daher zu überlegen, ob eine Verdienstbescheinigung durch den Arbeitgeber die bessere Wahl sein kann. Allerdings muss jetzt dem Arbeitgeber erklärt werden, warum dieser Einkommensnachweis notwendig ist.

Eine weitere Möglichkeit stellt die Vorlage der letzten drei Kontoauszüge dar, aus denen die regelmäßige Lohn- bzw. Gehaltszahlung hervorgeht. Dies ist die diskreteste Form, Einkommen nachzuweisen. Um nicht alle Kontobewegungen offenzulegen, können die nicht relevanten Gut- bzw. Lastschriften geschwärzt werden.

 

Einkommensnachweise für Selbstständige

Einkommensnachweis für SelbstständigeIm Gegensatz zum Festangestellten (Arbeitnehmer)  muss der Selbstständige einen umfassenderen Nachweis seiner Einnahmen (Einkommensnachweis) erbringen. Hierzu gehören die Jahresabschlüsse und die Einkommenssteuerbescheide der letzten zwei Jahre sowie eine aktuelle betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA). In Einzelfällen werden sogar Jahresabschlüsse und Steuerbescheide (Einkommenssteuerbescheide) der letzten drei bis vier Jahre verlangt.
Auch beim Steuerberater kann eine schriftliche Auskunft angefordert werden. Da er für die Richtigkeit von Angaben haftet, hat seine Bewertung einen hohen Stellenwert. Neben den klassischen Einkommensarten durch unselbstständige bzw. selbstständige Tätigkeiten zählen Einkünfte aus Vermietungen, Wertpapierdepots oder Renten ebenfalls zur Kreditabsicherung.
Als Einkommensnachweis aus Vermietungen gilt der jeweilige Mietvertrag. Wertpapierdepots werden durch Wertpapierabrechnungen dokumentiert, die der Wertpapierverwalter ausstellt. Die Rente wird - wie ein Festgehalt - monatlich ausgezahlt und ebenso durch einen monatlichen Einkommensnachweis beurkundet (Rentenbescheid). Unabhängig von der Art des Einkommens bestätigen Sie mit einem Einkommensnachweis dem Kreditgeber Ihre Leistungsfähigkeit. Sie signalisieren, dass Sie den benötigten Kredit zurückzahlen können. Weitere Informationen zum Kredit für Selbstständige finden Sie hier

Welche Funktion hat der Einkommensnachweis?

Der Einkommensnachweis bzw. die Verdienstbescheinigung erfüllt in erster Linie die Funktion, die Bonität von Personen: Privatpersonen und Selbstständigen zu prüfen. Er wird bei Kreditanfragen oder Kontoeröffnungen benötigt und oftmals auch von Behörden verlangt. Ein Einkommensnachweis hilft dem Kreditberater, sich einen Überblick über die finanzielle Leistungsfähigkeit eines Kunden zu verschaffen. Ohne einen Einkommensnachweis ist die Beantragung eines Kredits sehr schwer, häufig sogar unmöglich. Der Einkommensnachweis bildet für den Kreditgeber die Grundlage zur Beurteilung, ob der Kreditwerber unter normalen Umständen in der Lage ist, die Kreditsumme zurückzuzahlen.

Beispiele für Anwendungsbereiche

Einkommensnachweis Anwendungsbeispiele

Dies gilt zum Beispiel für das Anmieten bzw. den Kauf von Wohnungen und Häusern, das Leasen oder Finanzieren von Autos und den Einkauf im Handel, unabhängig davon, ob im realen bzw. im virtuellen Geschäft oder beim Teleshoppingunternehmen.

 

Wer ein Konto eröffnen möchte, wird ebenfalls in der Regel gebeten, den Einkommensnachweis zu erbringen. Das Institut versucht auf diesem Weg, einen ersten Eindruck der finanziellen Situation des Neukunden zu gewinnen, um eine maßgeschneiderte Lösung anbieten zu können. Sofern mit der Kontoeröffnung zeitgleich ein Dispositionskredit eingerichtet werden soll, sind die letzten drei Einkommensnachweise einzureichen. Behörden können einen Einkommensnachweis verlangen, wenn sie Beträge für Unterhaltszahlungen ermitteln. Der Einkommensnachweis gibt hierbei Auskunft über die Höhe der regelmäßig zu leistenden Zahlungen.


Will ein Selbstständiger etwaigen Investitionsbedarf finanzieren, so muss er sein Geschäft bzw. seine selbstständige Tätigkeit mindestens zwei Jahre ausüben. Diesen Zeitraum wertet der Kreditgeber für gewöhnlich als ausreichend, um zu beurteilen, ob sich die neue Geschäftsidee bewährt hat. Da Selbstständige - anders als Festangestellte - nicht unbedingt regelmäßig jeden Monat entlohnt werden und ihren Umsatz selbst erwirtschaften müssen, ist ihre Einkommenssituation mit mehr Risiko behaftet als die von Arbeitern, Angestellten und Beamten. Ein Einkommensnachweis, der zum gewünschten Kredit führt, ist in diesen Fällen fast immer erst nach Ablauf der ersten zwei Jahre möglich.

Sofortkredite mit nur einem Einkommensnachweis

Nur ein Einkommensnachweis SofortkreditAnders als in vielen Fällen üblich, bietet Ihnen MAXDA eine Reihe von Erleichterungen, damit Sie problemlos und schnell über Ihren Sofortkredit verfügen können. Dazu gehören - ein komfortables Kreditanfrageformular, das online Tag und Nacht für Sie bereitsteht, - eine schnelle Bearbeitung durch kurze elektronische Wege sowie - Premiumkonditionen, die wir bei unseren Partnern im Ausland erhalten und von denen Sie profitieren.

So benötigen wir von Ihnen nur eine Kopie der letzten anstatt der sonst üblichen drei letzten Lohn- bzw. Gehaltsabrechnungen (Verdienstabrechenungen ).
Sofern Sie eine Rente beziehen, reicht uns die Kopie Ihres Rentenbescheids. Profitieren Sie von einem der größten und unabhängigen Finanzdienstleister Deutschlands mit Kontakten zu führenden deutschen und europäischen Banken. Nutzen Sie unser Know-how bei der Vermittlung von Allzweckdarlehen.

Sofortkredite mit nur einem Einkommensnachweis


Fazit: Kredite von MAXDA - fair & günstig

Unser Portfolio reicht von Ratenkrediten über Hypothekendarlehen bis hin zu Beamtenkrediten in einem finanziellen Rahmen von 3.000 EUR bis 250.000 EUR. Sofern Sie einen Kredit ohne Schufa-Eintrag suchen, berät Sie unser zuvorkommendes Team gerne. Bei uns erwartet Sie stets höchste Beratungsqualität. Wir nehmen Ihre Wünsche ernst und helfen auch in vermeintlich unlösbaren Fragen, wie etwa nach Krediten ohne Einkommensnachweis. MAXDA bietet ausschließlich Produkte für Privatkunden an. Dadurch sind wir in der Lage, unser Angebot exakt auf Ihre Bedürfnisse auszurichten. So verschaffen Sie sich Vorteile durch attraktive Konditionen bei all unseren Produkten und Dienstleistungen.
Dabei hält uns auch der Faktor Zeit nicht auf. Wenn es einmal schnell gehen muss, sorgen wir für umgehende 100-prozentige Auszahlung Ihres Kredits. Wir sind telefonisch oder per E-Mail für Sie erreichbar. Wir beweisen gerne, wie wir Ihnen unbürokratisch zu Ihrer finanziellen Unabhängigkeit verhelfen. Sollten Sie also Fragen zum Einkommensnachweis oder in anderen Bereichen der Kreditabwicklung haben, freuen wir uns auf das Gespräch mit Ihnen.

4.8 / 5
2270 Bewertungen (letzte 12 Monate)

MAXDA ist Ihr Spezialist für Kredite ohne Schufa-Eintrag. Bei uns erhalten Sie den schufafreien Kredit.
Setzen Sie jetzt auf uns, einem starken Partner für passende Autokredite und erfüllen Sie sich schnell und unkompliziert Ihren Wunsch vom Traumauto.

MAXDA Ratenkredite werden für Darlehensbeträge von 500 bis 250.000 Euro vergeben. Ratenkredit ohne Schufa sind bis 7.500 Euro möglich.

Befreien Sie sich von Ihrer Last! Schulden Sie noch heute um, und sparen Sie mit dem Maxda-Umschuldungskredit viel Geld für neue Projekte!